[20:02] < dzafez_ConCode> So dann denke ich können wir loslegen
[20:03] < megamimi> jo
[20:03] < n00kie> Meinst du Be-El?
[20:03] <+chaosmaster> ROCK - Benutzen und (Mit)Entwickeln ist das Thema
[20:03] < Rembrandt> Der Versionssprung eines Klienten ist hier wirklich erstaunlich... von 1.6.x bis 2.x
[20:03] < Rembrandt> :p
[20:03]   __20h__ nimmt sich ne Packung Popcorn uns setzt sich in das Mittelfeld des Publikums
[20:04]   Rembrandt hockt sich mit ner CD eines netten Betriebsystems daneben und trinkt Cola
[20:04] < Rembrandt> :)
[20:04] <+chaosmaster> __20h__: vorsicht, verschluck dich nicht, popcorn ist gefährlich
[20:04] <+daja77> __20h__: ne ne ne stell mal lieber fragen
[20:04] < dzafez_ConCode> Ich freue mich dass wir heute abend schon jetzt so zahlreich sind
[20:04] < dzafez_ConCode> okay ROCKLinux und Rootboard:
[20:05] < dzafez_ConCode> die Idee entstand auf dem 19C3
[20:05] < dzafez_ConCode> Esden und ich haben uns dort unterhalten und bei nachfragen in der Rootboard-community gab es nur ++++
[20:05] < Commander_Keen> ok
[20:05] < Commander_Keen> der Stream zum Chat läuft nun auch
[20:06] < Commander_Keen> http://rootboard-radio.de.vu
[20:07] < dzafez_ConCode> Ich danke und möchte mit der bitte eröffnen doch bitte schnell die wichtigsten Vorteile von ROCK nochmal aufzuzählen!!!
[20:07] <@esden> soll ich anfanen ?
[20:07] <+praenti> ja
[20:08] <@esden> also ROCK Linux ist ein distributions build kit ... das ist eigentlich das wichtigste
[20:08] <@esden> und auch das groesste vorteil davon
[20:08] < Rembrandt> Was bedeutet "distributions build kit" genau? :)
[20:09] <+chaosmaster> Rembrandt: es bedeutet, das es keine distribution im konventiellen sinne ist, sonder (min) eine ebene darüber
[20:10] < dzafez_ConCode> also ähnlich wie Gentoo eine metadistribution
[20:10] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: nein, denn gentoo bleibt immer gentoo - nur mit anderen paketen
[20:10] <+praenti> Rembrandt: dadurch hast du vorteile wie z.b. optimierung und portierbarkeit.
[20:10] < __20h__> Aber auch lange Installationszeiten.
[20:11] <@esden> die ebene von der chaosmaster spricht sind bash scripte die durch viele optionen so eingestellt werden koennen eine fuer eigene aufgaben passende distribution zu bauen
[20:11] <+praenti> und ne unglaubliche anpassungmöglichkeit was du letztendlich erzeugst
[20:11] < n00kie> __20h__: Nicht unbedingt, es kommt auf den Prozessor an.
[20:11] <+chaosmaster> vor allem aber, du kannst beliebige subsets aus rock bilden und alles anpassen
[20:11] <+daja77> gentoo ist afaik keine metadistribution
[20:11] <+tcr> __20h__: Installation ist etwas, um das sich das Target kümmern kann...
[20:11] <@esden> __20h__: nein das ist falsch
[20:12] < dzafez_ConCode> aha, Ich möchte also eine sauberes Linux für einen bestimmten Zweck entwicken und wähle ROCK. Was muss ich tun welche voraussetzungen muss ich erfüllen?
[20:12] <+praenti> der hauptunterschied zu gentoo ist, dass das erzeugte auf einer (bzw. zwei, ...) cd ist
[20:12] <+praenti> du musst also nicht mehr nachträglich übersetzen wie z.b. bei gentoo
[20:12] <@esden> __20h__: du baust erst binaere installationscd's mit rocklinux und mit denen installierst du dann dein system ... das heisst das die eigentliche installationszeit nicht laenger ist als bei rh oder debian
[20:12] <@esden> oder anderen binary based distributionen
[20:12] <+daja77> dzafez_ConCode: du solltest bash programmieren können
[20:12] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: du nimmst rock oder besser gesagt, ein target, daß dir schon einen voreindruck vermittelt, was du machen kannst
[20:13] < dzafez_ConCode> ja fangen wir dochmal vorne an:
[20:13] < dzafez_ConCode> ich möchte mir ein rock zulegen, ich hab zwei möglichkeiten:
[20:13] < dzafez_ConCode> ertmal ein build nehmen oder ein build erstellen
[20:13] <+chaosmaster> genau
[20:13] <@esden> dzafez_ConCode: genau
[20:14] < dzafez_ConCode> zum erstellen muss eine gewisse umgebung vorhanden sein
[20:14] <@esden> ja
[20:14] < n00kie> Jap
[20:14] < dzafez_ConCode> dass umfasst curl, devfs ...?
[20:14] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: wobei "ein build nehmen" schon sehr unterschiedlich ausfallen kann
[20:14] < dzafez_ConCode> *hab ich gemerkt*
[20:14] < n00kie> z.B. baut Mike1 gerade eine minimale Umgebung, mit der du dein Build zusammenstellen kannst
[20:14]   dzafez_ConCode blinzelt zu Mike1 *gggg*
[20:14] < megamimi> was ist mit umgebung gemeint? ein installiertes linux?
[20:15] <+kasc> dzafez_ConCode: zur Zeit funktioniert es am besten, wenn du irgendwo ein minimales rock hast. Darauf baur rock am besten ;)
[20:15] <@esden> dzafez_ConCode: ja das sind die zwei basis dinge die man braucht ... natuerlich auch gcc und make
[20:15] <@esden> dzafez_ConCode: halt die basis build tools
[20:15] <+praenti> bestehend aus devfs, curl und ner posix fähigen bash und perl (wobei das irgendwann einmal rausfliegen wird)
[20:15] <+Be-El> megamimi: ja, ein "normales" linux + devfs
[20:15] <+kasc> prinzipiell geht jedes linux nur bei manchen muß man ein paar Packete von Hand reparieren
[20:15] <@esden> praenti: perl ist grundsaetzlich nich noetig
[20:15] <+chaosmaster> kasc: reparieren ist gut
[20:15] <+kasc> ;)
[20:15] <+praenti> sorry. mein fehler
[20:16] <@esden> praenti: das braucht man in manchen entwickler scripten in rocklinux
[20:16] <+praenti> betrifft nur developer
[20:16] <@esden> praenti: genau
[20:16] < rygar> wenn prinzipiell jedes linux geht, geht auch jedes system (intel/sparc/parisc/etc) ?
[20:16] <@esden> also ich habe auch rocklinux auf debian gebaut ... es waren nur kleine sachen noetig
[20:16] <+chaosmaster> kasc: die wenigsten distris bieten eine saubere umgebung an, ohne was zu fixen
[20:17] <+kasc> rygar: idealerweise ja
[20:17] <+Be-El> rygar: auch das geht....soweit ich weiss gibt es ports fuer sparc, alpha und powerpc
[20:17] < ccm_rootboard> wie lange dauert es denn, rocklinux auf langsameren systemen zu bauen?
[20:17] <+chaosmaster> esden: kann halt unterschiedlich ausfallen .... suse, rh sind mehr zu tun
[20:17] <+daja77> ccm_rootboard: wie langsam?
[20:17] <+Be-El> rygar: die anpassungen dort betreffen groesstenteils den kernel und die glibc
[20:17] <+praenti> ccm_rootboard: was verstehst du unter langsam?
[20:17] < __20h__> Ist RockLinux buildable unter Visual C ?
[20:17] < n00kie> ccm_rootboard: Wie definierst du "langsam"?
[20:17] <+daja77> Be-El: noe bei rh is nich viel zu tun
[20:17] <+kasc> ccm_rootboard: mit qt und kde und und und?
[20:17] < ccm_rootboard> sagen wir einfach mal einen pII 200 mit 256 ram oder so
[20:18] <+chaosmaster> __20h__: was willst du denn da machen?
[20:18] <+daja77> __20h__: nein
[20:18] < ccm_rootboard> nur als server.
[20:18] <+daja77> ccm_rootboard: 5 tage
[20:18] <@esden> ccm_rootboard: also ich brauche um einen vollstaendigen generic rocklinux build auf athlon tb 1.2GHZ und 512MB RAM 4 tage
[20:18] < ccm_rootboard> ups..
[20:18] <+tcr> __20h__: Ja, theoretisch
[20:18] <+chaosmaster> ccm_rootboard: laufen, ja - kompilieren - nicht unbedingt
[20:18] <+praenti> ccm_rootboard: ich schätze 6 tage
[20:18] <@esden> aber das ist inklusive einem rebuild stage ... der nicht unbedingt noetig ist ...
[20:18] <+daja77> esden: mit oder ohne stage 9
[20:18] <+daja77> ah ok
[20:18] <@esden> daja77: mit stage9
[20:18] <+tcr> __20h__: Bzw. das wäre kein großes problem -- das problem wär eher dass du alle Programme, die du verwenden willst, auch portieren musst
[20:18] <+praenti> ccm_rootboard: ich würde deshalb auf einem schnellerem system bauen und anschließend cd auf den langsamen installieren
[20:18] < n00kie> ccm_rootboard: Du koenntest in deinem Fall auch ein bereits vorkompiliertes System verwenden.
[20:19]   Rembrandt fragt: Wie sieht es mit der Sicherheit aus im Vergleich zu OpenBSD? (-:
[20:19] < ccm_rootboard> darf ich mal ganz blöd fragen, was diese stage ist?
[20:19] <+kasc> ccm_rootboard: wenns nur das nötigste für einen server sein soll, müßtest du selbst mit der Hardware aber auch mit ein paar Stunden auskonnen
[20:19] < ccm_rootboard> ok
[20:19] <+chaosmaster> ccm_rootboard: der build ist in 10 stages 0 bis 9 unterteilt - jedre eine andere teilaufgabe
[20:19] <+praenti> ccm_rootboard: wir haben 9 stages. im 9er werden die ganzen pakete nochmal in der kompletten umgebung gebaut
[20:19] <+daja77> ccm_rootboard: ja darfst Du in stage 9 wird das komplette system noch einmal gebaut
[20:19] <+kasc> mich kostet alleine qt 'nen knappen halben tag. xfree86 nochmal knapp 5 Stunden
[20:20] <+praenti> ccm_rootboard: stage 5 ist der hauptstage. hier werden die meisten pakete erzeugt
[20:20] < ccm_rootboard> kann ich das auch mit einem schnelleren rechner für den compilen?
[20:20] <+chaosmaster> ccm_rootboard: 9 ist zwar optional, aber empfehlenswert
[20:20]   netrunner braucht fuer glibc 9h
[20:20] < ccm_rootboard> und in stage z.b. nur der kernel, sehe ich das richtig.
[20:20] < n00kie> ccm_rootboard: Jap, das kannst du.
[20:20] <@esden> ccm_rootboard: noch was zu dem bauen: das ist ein grosser vorteil wieder von rock das du es auf einem schnellen system bauen kannst und dann auf ner langsamen maschine installieren kannst ... und auch dann schnell auf viele maschinen installieren kannst
[20:20] < ccm_rootboard> in stage 1
[20:20] <+praenti> ccm_rootboard: im stage 3 werden die pakete erzeugt, welche für stage 5 benötigt werden und im stage 1 wird die minimal-umgebung für stage 3 erzeugt
[20:20] <@esden> ccm_rootboard: ohne jedes mal alle pakete neu zu bauen
[20:20] <+praenti> ab stage 3 wird in chroot gebaut
[20:20] <+praenti> sorry 2
[20:21] <+chaosmaster> ccm_rootboard hat das richtige stichwort geliefert - ROCK is cross-build fähig
[20:21] < ccm_rootboard> ok.
[20:22] < ccm_rootboard> ist das crosscompiling, oder ist crosscompiling, wenn ich für andere prozessorarchitekturen compile?
[20:22] <+tcr> Rembrandt: Das ist dir überlassen
[20:22] < martin> Lauft ein selbstgebautes Rock für meinen PC denn wirklich so viel schneller, als z. B. ein debian. Lohnt es sich die 5 Tage warten wirklich?
[20:22] <@esden> ccm_rootboard: du baust praktisch immer cross
[20:22] <+chaosmaster> ccm_rootboard: sowohl als auch
[20:22] < Rembrandt> tcr: Wie meinst du es, es ist mir überlassen...spezifiziere bitte mal
[20:22] <+chaosmaster> martin: ja!
[20:22] < CmdKeen_RadioMod> **diskutiert über rocklinux auch im Rootboard-Battlecom** http://dunkelberg.homeip.net
[20:23] <@esden> ccm_rootboard: wenn du auf ner intel maschine baust fuer intel wird auch eine pseudo cross compile umgebung gebaut
[20:23] <+tcr> Ich denke, dass ist auch eins der wichtigsten Merkmale von ROCK sowieso: Da es ein Distribution Build Kit ist, limitiert es einen praktisch nicht. Das einzige Limit ist dein Wissen und deine Erfahrung
[20:23] < n00kie> ccm_rootboard: Du kannst z.B. auf einer Sparc Architektur ein Build fuer eine Intel Architektur machen.
[20:23] <+praenti> ccm_rootboard: also nochmal zusammengefasst, stage 0 ist cross-compile, stage 1 umgebung zusammenbauen, stage 2 chroot, stage 3 zusatztools für stage 5 bauen, stage 5 hauptteil, stage 9 rebuild
[20:23] <+kasc> martin: gerade bei größeren Geschichten wie der kde merkt man es doch sehr deutlich
[20:23] <+chaosmaster> n00kie: oder anders herum :)
[20:23] < n00kie> Genau :)
[20:23] < rygar> hoert sich gut an :))
[20:24] <+praenti> boah. ist ganz schön hektisch. ich hoffe ihr könnt folgen
[20:24] < dzafez_ConCode> ok kommen wir zu einem aufregenden thema: Optimieren für deine Hardware
[20:24] <+chaosmaster> selbst intel -> intel wird ein "virtueller" cross build gemacht
[20:24] < dzafez_ConCode> schieß mal los esden
[20:24] < dzafez_ConCode> oder ch:
[20:24] <+Be-El> martin: der geschwindigkeitszuwachs haengt natuerlich vom compiler ab....aber ab gcc3 werden die erweiterten befehlssaetze der x86-prozessoren besser unterstuetzt und koennen dementsprechend ausgenutzt werden
[20:25] <+chaosmaster> martin: es geht so weit, daß letztens der versuch ein p3 build auf meinem athlon zu installieren, mit einem crash geendet hat
[20:25] <+praenti> dzafez_ConCode: eine kleine anmerkung. auf einem athlon sind nur optimierung bis p2 funktionsfähig, gleiches gilt anders rum
[20:25] <+praenti> sofern zwischen amd und pentium
[20:25] <+praenti> ...intel mein ich
[20:26] < dzafez_ConCode> mann sollte also genau wissen für welches system man builded
[20:26] <+tcr> Rembrandt: direkt zu deiner Frage: Du kannst beispiels das neue Exec Shield für den Kernel benutzen, oder sonstwelche Techniken -- nur musst _du_ dich darum kümmern. Bis auf den Gcc Stack Protector hat ROCK keine wirklichen Sicherheitsprinzipien
[20:26] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: oder wenigstens den gemeinsamen nenner
[20:26] <@esden> dzafez_ConCode: ja das ist klar
[20:26] <+n00kie> dzafez_ConCode: Das waere empfehlenswert.
[20:26] < dzafez_ConCode> das wäre vor allem für prebuilds auf der Webseite empfehlenswert *ggg*
[20:26] <+chaosmaster> Rembrandt: was nicht heißt, daß es nicht machbar ist - es hat einfach noch niemand die zeit gehabt :)
[20:27] <@esden> dzafez_ConCode: das problem ist das wir nicht genug schnelle hardware haben um fuer alle optimierungen binary isos zur verfuegung zu stellen
[20:27] <+chaosmaster> Rembrandt: und da setzt sich wieder das ROCK prinzip durch - mach ein security target und patche die pakete, solange du lust hast - alles ganz easy
[20:27] <+tcr> chaosmaster: wie gesagt, mit ROCK ist prinzipiell so gut wie alles möglich.
[20:28] <+daja77> Rembrandt: von haus aus sind keine überflüssigen dienste aktiviert ist also ähnlich wie bei openbsd, nur die shell ist besser
[20:28] <+chaosmaster> daja77: :)
[20:28] <@esden> daja77: *gg*
[20:28]   Rembrandt meint: OpenBSD prüft aber alles durch was sie ausliefern, die Shell's gehören dazu. Und...was "besser" ist...alles hat seinen Wert zu seiner Zeit :)
[20:29] <+daja77> Rembrandt: noe die ports sind nich überprüft
[20:29] < Rembrandt> Die werden auch nicht "ausgeliefert"
[20:29] <+chaosmaster> Rembrandt: wie viel entwickler hat openbsd?
[20:29] < Rembrandt> keine Ahnung
[20:29] <+n00kie> ~500+ ?
[20:29] < Rembrandt> Und ich weiss auch nicht wieviel ihr habt
[20:29] < Rembrandt> :)
[20:29] <+tcr> Rembrandt: Warum sollten wir deine Aufgaben als Administrator abnehmen? Das ist nicht Aufgabe von ROCK, höchstens von einem Target, welches z.Z. noch nicht existiert
[20:29] <+chaosmaster> einigen wir uns auf "MEHR"
[20:29] < dzafez_ConCode> also ein System ist nur so gut wie es gemacht wird!  KAnn man  sagen, dass jemand der ROck fahren will grundsätzlich zunächst mal mehr arbeit hat ?
[20:29] <+praenti> Rembrandt: eine interessante geschichte ist zur zeit stack protection. das ist ein patch für den gcc der die binaries nicht mehr anfällig macht für gewöhnliche buffer overflows
[20:30] <+daja77> dzafez_ConCode: definiere mehr arbeit
[20:30] <@esden> die stack protection ist eine config option von rocklinux ... also man kann auch wieder rein tun oder auch nicht ...
[20:30] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: nein, da von haus aus alle services aus sind und die default configs mitgeliefert werden
[20:30] <+tcr> Rembrandt: Natürlich werden Packete aktualisiert, falls Sicherheitslöcher in ihnen publik werden.
[20:31] < dzafez_ConCode> also build configure download buliden brennen installieren konfigurieren (die Arbeit die eine Kommerzielle Distri dir abnimmt)
[20:31] <+tcr> chaosmaster: er meinte das richtige
[20:31] <+Be-El> dzafez_ConCode: wie schon erwaehnt...niemand zwingt einen, einen eigenen build zumachen. es gibt ja auch die isos. der administrative aufwand bei einer vernuenftigen konfiguration eines systems kann dir eh keiner abnehmen
[20:31] < ccm_rootboard> wie schaut das aus? ich ziehe alle packages auf einen linuxrechner. da lass ich dann das configtool laufen, und baue mir meine distri, die ich dann auf den zielrechner klatsche!?!
[20:31] <+n00kie> dzafez_ConCode: Es ist so, es werden keine Konfigurationstools mitgeliefert
[20:31] <+praenti> Rembrandt: natürlich. aber viele der löcher sind bei stack protection gar nicht ein so großes sicherheitsproblem. trotzdem müssen die raus
[20:31] <+tcr> dzafez_ConCode: Theoretisch könnte die kommerzielle Distribution ROCK Linux verwenden
[20:32] <@esden> dzafez_ConCode: ja in gewisser weise schon ... aber das heisst das die power die hinter den vereinfachungen von komerzeillen distris versteckt wird dem user/admin zur verfuegung gestellt wird
[20:32] <+chaosmaster> ccm_rootboard: so in etwa
[20:32] <+n00kie> Du konfigurierst meist alles ueber die Configfiles
[20:32] <@esden> dzafez_ConCode: ich wuerde es eher als vorteil bezeichnen ...
[20:32] < ccm_rootboard> ok. erledigt.. ;)
[20:32] <+praenti> Rembrandt: einziger wehrmutstropfen im moment ist dass wir einige kleine probleme haben, wo ich mich demnächst hinsetzen werde
[20:32] <+praenti> mit der stack protection haben
[20:32]   dzafez_ConCode stellt nur neutral die Frragen
[20:32] <+Be-El> dzafez_ConCode: wer sich schon mal mit yast rumgeschlagen hat und eine nicht ganz alltaegliche konfiguration wollte wird rock linux lieben
[20:33] <+tcr> n00kie: nunja, Stone macht schon praktische Dienste
[20:33] < ccm_rootboard> ist rocklinux als serverbetriebssystem zu empfehlen?
[20:33] <+tcr> praenti: Wehrmutstropfen?-)
[20:33] <@esden> ccm_rootboard: auf jeden fall
[20:33] <+daja77> ja stone ist in der anfangsphase der installation genial
[20:33] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: vor allem die konfiguration mußt du eh einmal machen und dann kannst du sie aber überall portable weiterverwenden
[20:33] <+n00kie> Das stimmt schon, tcr, obwohl du ja praktisch auch alles editierst
[20:33] <@esden> ccm_rootboard: rocklinux war uhrspruenglich gerade dafuer gedacht
[20:34] <+n00kie> Aber fuer die XFree Konfiguration ist Stone wirklich sehr fein
[20:34] < ccm_rootboard> iso ist nicht zu empfehlen, oder? da würde ich gerade die vorteile des selbstbauens einbüssen.
[20:34] <+n00kie> Stone ist das "Setuptool" von Rocklinux
[20:34] <+chaosmaster> ccm_rootboard: von haus aus war es eher auf server ausgerichtet, die targets wie desktop versuchen andere bereiche abzudecken
[20:34] <+n00kie> Um es mal zu erwaehnen
[20:34] < saintjoe> sorry der nachfrage - ich hab jetzt keine lust/zeit mich einzulesen - ist stone sowas wie yast/sax?
[20:34] <+chaosmaster> ccm_rootboard: für den anfang schon
[20:34] <+daja77> saintjoe: nee besser
[20:34] <+praenti> ccm_rootboard: um einen eindruck zu gewinnen ist das sicherlich nicht verkehrt mal ein fertiges iso zu installieren
[20:34] < martin> Hmm, wenn ich mein Rock selber baue muß ich Programmupdates wie ein neues KDE mir immer selber neu bauen, es sei denn ich benutze z. B. ein dRock, wo ich fertige Parkete bekommen?
[20:35] < saintjoe> daja77: naja, aber es zielt in die gleiche richtung?
[20:35] <+chaosmaster> ccm_rootboard: .... oder demnächst mal live auzuprobieren :)
[20:35] <+daja77> ccm_rootboard: ein iso ist nicht unbedingt schlecht
[20:35] <+chaosmaster> ccm_rootboard: ähm, den live-cd target ....
[20:35] <+daja77> saintjoe: es ist ein config tool ja
[20:35] < saintjoe> ok - danke :)
[20:35] <+n00kie> martin: Meistens ist die aktuellste Version verfuegbar
[20:35] <@esden> ccm_rootboard: am besten ist es du nimmst erst eine iso ... mit der installierst du dein system neu ... und dann darauf baust du dir deine gewuenschte distribution
[20:35] < devilz> Aber was spricht für RockLinux (für einen kleinen Linux User) wenn man z.B. auch mit Gentoo sein System "from-scratch" optimiert bauen kann (und mal nebebenbei erwähnt viel einfacher!)
[20:36] < thumby> gibts für rocklinux auch sowas deines wie apt-get? :)
[20:36] < martin> n00kie: als source code oder wie?
[20:36] <+chaosmaster> martin: nein, auch drock stellt noch keine fertigen pakete zur verfügung (NOCH)
[20:36] <+n00kie> martin: Ja
[20:36] < thumby> -d +f
[20:36] <+daja77> devilz: weisst Du das is am ende auch ne geschmacksfrage
[20:36] < ccm_rootboard> ist es vorteilhaft, das auf einem rocklinux-sys zu bauen?
[20:36] <@esden> ccm_rootboard: dann sparst du dir das anpassen von deinem aktuellen system so das rocklinux scripte gehen ... auf debian ist es zwar nicht viel was du machen musst ... aber auf rh oder suse ist es nicht sehr angenehm
[20:36] < martin> chaosmaster: hmm, rxr arbeitet ja dran?!
[20:36] <+n00kie> Du laefst dir den Source herunter, kompilierst ihn und installierst ihn
[20:36] < ccm_rootboard> wie kommt mein build da raus?
[20:36] < ccm_rootboard> macht der da gleich ne bootbare iso draus, oder wie darf ich mir das vorstellen?!?
[20:36] <+chaosmaster> martin: AFAIK, ja
[20:36] <@esden> ccm_rootboard: diese probleme werden mit der zeit schwinden ... aber wir sind noch nicht soweit gekommen
[20:36] < saintjoe> was sind die vorteile von stone ggü. XFree86 -configure && xf86cfg (-textmode)?
[20:36] <+n00kie> martin: Das wird aber von den Scripts gemacht
[20:36] < devilz> daja77: naja also es ist nicht von der Hand zu weisen, das Gentoo doch schneller installiert ist ?
[20:37] <+chaosmaster> ccm_rootboard: nein, ist und boot-cd sind 2 sachen
[20:37] <+praenti> ccm_rootboard: der output ist in der regel ein oder mehrere bootbare cds ja
[20:37] <+daja77> saintjoe: das is ja das schöne an rock du kannst auch komplett auf stone verzichten und die original tools verwenden
[20:37] <+praenti> ccm_rootboard: wobei nur cd 1 bootbar ist
[20:37] <+daja77> devilz: ich verstehe nich was du willst
[20:37] < saintjoe> naja, aber ich habe die Tools dabei, per default, oder?
[20:37] < martin> n00kie: nur sind das Dinge, die Mehrarbeit gegenueber anderen Disb. vordern.
[20:38] <+n00kie> martin: Nicht unbedingt.
[20:38] <@esden> devilz: wenn du ein system installierst ja ... und nur die pakete die du willst baust ...
[20:38] <@esden> devilz: aber ...
[20:38] <+praenti> ccm_rootboard: die 2. hat dann pakete drauf die auf die erste nicht mehr gepasst haben ;-)
[20:38] < thumby> gibts für rocklinux auch sowas feines wie apt-get? :)
[20:38] <+chaosmaster> saintjoe: welche tools? nur die, die die pakete sowieso haben
[20:38] < saintjoe> naja, ich mein jetzt tools wie "stone"
[20:38] <+Be-El> devilz: rock linux als iso geht ziemlich fix...rock linux als build dauert bis zu ein paar tagen....wie schnell ist gentoo ?
[20:38] < saintjoe> das gehört, vermutlich, doch zum "lieferumfang" von rocklinux, oder?
[20:38] <@esden> devilz: du kannst ein minimales rocklinux bauen ... das installieren darauf dann die pakete die du brauchst direkt in das system bauen
[20:38] <@esden> devilz: das geht auch
[20:38] <+praenti> ccm_rootboard: um sowas zu erzeugen musst du 2 targets bauen. das bootdisk-target, was deine cd dann bootet und dein target was du installieren willst
[20:38] <+chaosmaster> saintjoe: stone ist das einzige das rock spezifisch ist - und auch optional
[20:38] <+daja77> saintjoe: ja stone is dabei, kannst du, musst Du aber nich benutzen
[20:38] < devilz> Be-El: je nach Proz - bei mir 20 Stunden knkl. KDE
[20:39] <+praenti> ccm_rootboard: und aus diesen beiden kannst du dann isos erzeugen
[20:39] < saintjoe> chaosmaster/daja77, bitte einigen ;) ist stone per default installiert?
[20:39] < saintjoe> oder nicht?
[20:39] < ccm_rootboard> ok. danke.
[20:39] < dimitri> Hallo. Mal ne Frage. ich hab momentan SuSE 8.1 und möchte mal was anderes Probieren. Was sind die Vorteile von rocklinix gegnüber gentoo? Oder umgekehrt
[20:39] <+Be-El> devilz: rock linux baue ich komplett (ca. 750 pakete) in 1.5 tagen durch
[20:39] <+chaosmaster> saintjoe: ja
[20:39] < dimitri> hab gehört das gentoo nicht schlecht sein soll
[20:39] <+daja77> saintjoe: ja aber du musst es nich benutzen
[20:39] < devilz> Be-El: das macht mir Gentoo auch, mit weniger aufwand :)
[20:39] <+chaosmaster> dimitri: hör einfach mal kurz zu ....
[20:39] <@esden> saintjoe: und mine ... das ist ein paket entpack programm das die .gem binary pakete dann installiern und deinstalliert
[20:40] < dimitri> chaosmaster: ok
[20:40] <+praenti> dimitri: hat nur den nachteil, dass du auf ner langsamen kiste ewig auf einen compile wartest
[20:40] < saintjoe> schon klar - ich müsste auch, würde ich denn suse benutzen, yast nicht benutzen
[20:40] <+Be-El> devilz: und wie sehr kannst du gentoo beeinflussen ?
[20:40] < saintjoe> aber die tatsache das es dabei ist wurmt mich ;)
[20:40]   daja77 wird wohl mal gentoo probieren müssen um auf die ständigen vergleichsfragen antworten zu können
[20:40] < devilz> Be-El: sehr ! Dank Use Flags und CPU Flags
[20:40] <+chaosmaster> saintjoe: die installation ist eigentlich noch eine weitere phase - du mußt ja nicht alles installliern, was du kompiliert hast :)
[20:40] <+tcr> saintjoe: Bis vor einem Vierteljahr gab es sowas wie Stone nicht
[20:40] <+daja77> saintjoe: deaktiviere es in der paket auswahl und es is nicht mit dabei
[20:40] < devilz> ich persönlich denke das Gentoo für ein User System die bessere wahl ist
[20:40] < dimitri> praenti: hmm das ist egal ich hab nen XP 1600 mit 768 MB ramm
[20:40] <+tcr> saintjoe: Aber die Nachfrage wurde laut, weil es einfach die Arbeit erleichert
[20:40] < ccm_rootboard> was kann stone alles?
[20:40] <+praenti> dimitri: bei rocklinux hast du die gleichen möglichkeiten wie unter gentoo, kannst es aber auf ner schneller kiste bauen und dann mit der cd zu deiner langsamen gehen und rock da drauf installieren
[20:41] <+Be-El> devilz: kannst du mit gentoo auch nen crosscompile fuer andere architekturen machen ?
[20:41] < saintjoe> ahso, ok :)
[20:41] < devilz> Be-El: theoretisch klar
[20:41] <+tcr> saintjoe: (das kam eher aus den eigenen Reihen)
[20:41] < ccm_rootboard> kann ich rocklinux einfach auf "dem neuesten stand" halten?
[20:41] <+Be-El> devilz: z.B. auf nem pentium ne sparc-version bauen ?
[20:41] <+chaosmaster> ccm_rootboard: alles, was wir ihm beibringen: momentan ssh, X, grub/lilo, etc
[20:41] < dimitri> praenti: hab aber mal gelesen das ich das mittels tar usw auch machen kann. Muss nur mcpu oder so verwenden
[20:41] < saintjoe> das sollte mit jedem system gehen, Be-El ;)
[20:41] < devilz> *g*
[20:41] < devilz> danke saintjoe
[20:41] <@esden> saintjoe: mine musst du auch nicht unbedingt benutzen ... du kannst roclknux sagen die resultierenden binary pakete als tar.gz zu bauen ... und dann tar benutzen zum installieren
[20:41] <+Be-El> saintjoe: ich kenne gentoo nicht gut genug
[20:42] <@esden> saintjoe: und eine zeile in shell um die dann zu deinstallieren
[20:42] < devilz> Be-El: dann teste das mal
[20:42] <+tcr> esden: tar.bz2
[20:42] < saintjoe> naja, gentoo benutzt vermutlich auch den GCC ;)
[20:42] < saintjoe> von daher ;)
[20:42] <@esden> tcr: ja richtig
[20:42] <+chaosmaster> devilz: nein, wir sind überzeugt :)
[20:42] < devilz> chaosmaster: ich auch :)
[20:42] <+praenti> dimitri: dazu kenne ich gentoo nicht genug. ich weiß bloß dass die ein kleines miniamlsystem installieren und jedes paket was angefordert wird erst compilieren müssen
[20:42] <+chaosmaster> saintjoe: wir nicht nur gcc - auch icc, und alle anderen theoretisch
[20:42] <+praenti> dimitri: und das ist imho ein bisschen blöd
[20:42] <+Be-El> saintjoe: es ist nicht nur ne frage des gcc...rocklinux baut ne komplette chroot-umgebung auf..samt crosscompiler, cross-utilities usw
[20:42] < ccm_rootboard> wie funktioniert das mit dem cluster-build?
[20:42] < devilz> praenti: ja aber du kannst dich auch deine eigenen packete bauen und die nutzen
[20:43] <+daja77> chaosmaster: versprich mal nich zuviel...
[20:43] < saintjoe> hm - naja, ich kenn weder rock, noch gentoo ;) aber das sollte auf jedem system möglich sein
[20:43] <+tcr> saintjoe: Ein vorteil von Stone ist, dass es _sehr_ modular aufgebaut (und nach dem KISS prinzip), d.h. Targets haben ein Framework für ein Konfigurationstool, was sehr nützlich sein kann
[20:43] < saintjoe> sogar auf SuSE
[20:43] < saintjoe> ;)
[20:43] <+chaosmaster> daja77: _theoretisch_
[20:43] < dimitri> praenti: Also ich hab ein bischen bei gentoo.org gelsen und es gibt z.B. für xfree, kde, qt, openoffice schon binärpakete
[20:43] <+daja77> chaosmaster: schon klar ;)
[20:43] < dimitri> hat rocklinux eine besondere Paketverwaltung?
[20:43] <+praenti> dimitri: mag sein. aber ich glaub es sind nicht viele
[20:43] <+daja77> ja mittels mine
[20:43] < dimitri> hmm ok
[20:43] <+n00kie> dimitri: Fuer XFree, KDE und QT gibt es auch binaer pakete
[20:44] <+chaosmaster> dimitri: binär ist wiederum nicht mehr "selbst-optimiert"
[20:44] <@esden> ccm_rootboard: ja man kann es einfach auf dem neuen stand halten ... da ist ein script in scripts unterverzeichnis von rock mit dem du alle pakete die neuer sind in dem tree als das was auf dem system ist compilieren lassen und auf dem system updaten
[20:44] <+tcr> dimitri: Nicht wirklich besonders, aber eine ist vorhanden
[20:44] <+praenti> dimitri: im einzelfall würd ich dir einfach mal empfehlen beides auszurobieren
[20:44] <+n00kie> richtig chaosmaster :)
[20:44] < dimitri> chaosmaster: aber ich kann schonmal damit arbeiten und im Hintergurnd dann alles neu kompilieren oder?
[20:44] <@esden> ccm_rootboard: auch wenn du einzelne pakete updaten willst geht es genauso einfach ... in /usr/src/rocklinux/ wechseln
[20:44] <@esden> ccm_rootboard: mit mine -r -R / paketname das alte paket deinstallieren
[20:45] < dimitri> ich find beide Systeme interessant
[20:45] <@esden> ccm_rootboard: und dann mit scripts/Build-Pkg das neue paket installieren
[20:45] <+chaosmaster> dimitri: das kannst du auch mit unseren isos
[20:45] <+tcr> chaosmaster: Ein anderer Kompiler als Gcc ist utopie.
[20:45] <@esden> nochmal um klarzustellen ... gentoo ist komplett was anderes wie rocklinux
[20:45] <+n00kie> Oder auch das Binaerpaket mit mine installieren...
[20:45] <+Be-El> dimitri: beide system verfolgen im prinzip dasselbe ziel
[20:45] < devilz> wie einfach baue ich mir unter rocklinux z.B. ein KDE-System das auf meine wünsche angepasst ist ?
[20:45] <+chaosmaster> esden: obwohl zugegeben, so ein emerge paketname ist schon sexy ....
[20:45] <@esden> gentoo koennte ein teil von rocklinux sein
[20:45] <+tcr> chaosmaster: Wir können nicht jedes zweite Packet patchen, damit es Standard konform wird
[20:45] < dimitri> chaosmaster: gibts bei rocklinux auch ein Paketverwaltungsystem wie emerge?
[20:45] < dimitri> oder heisst das portage
[20:45] < dimitri> weiss nicht
[20:45] <+Be-El> dimitri: nur ist die struktur von rock linux sehr unterschiedlich
[20:46] < dimitri> Be-El: Inwiefern?
[20:46] <@esden> chaosmaster: ein entsprechendes script kann ich dir in halber stunde schreiben das genau das dann auch macht
[20:46] <+chaosmaster> tcr: ist mir schon klar - dank dir ist da auch schon viel möglich
[20:46] <@esden> chaosmaster: was emerge macht
[20:46] < devilz> tcr: du willst in einer halben Stunden ein emerge script schreiben ?
[20:46] <+Be-El> dimitri: wenn ich gentoo richtig verstanden habe bekommt man ein grundsystem, in dem man dann weitere pakete bauen kann
[20:46] <+chaosmaster> esden: rock: target gentooooo :)
[20:46] <+chaosmaster> esden: gerne
[20:46] <@esden> chaosmaster: korrekt ;-)
[20:46] <+tcr> devilz: ?
[20:47] < devilz> schon gut
[20:47] <+Be-El> dimitri: rock linux baut zusaetzlich das komplette grundsystem...ein chroot-umgebung
[20:47] < dimitri> Be-El: ja so hab ich da sauch gelesen. Wobei Du bei verschiedenen Stellen beginnen kannst
[20:47] < devilz> ich glaube ein gentoo - rocklinux vergleich sollte hier nicht diskussionsbasis werden :)
[20:47] < dimitri> Be-El: geht das bei gentoo nicht?
[20:47] <+Be-El> dimitri: d.h. bei rock-linux findet der build unabhaengig von dem installierten system statt
[20:47] <+n00kie> Stimmt devilz
[20:47] < dimitri> hmm
[20:47] < saintjoe> sehe ich ähnlich ;)
[20:47] <+Be-El> dimitri: dafuer kenne ich gentoo nicht gut genug
[20:47] < dimitri> ok
[20:47] <+daja77> ja lasst uns über rock und nicht über gentoo reden
[20:47] < devilz> würde nur ausarten :)
[20:47] < saintjoe> sonst komm ich noch mit BSD vs. Gentoo ;)
[20:48] < saintjoe> also lassen wir das Thema ;)
[20:48] < devilz> saintjoe: still
[20:48] <+chaosmaster> devilz: right!
[20:48] <+chaosmaster> saintjoe: :)
[20:48] < dimitri> ich wer dann mal beide systeme installieren
[20:48] < dzafez_ConCode> ok nächste Frage
[20:48] < dimitri> rock und gentoo
[20:48] <@esden> dimitri: schreibe deine erfahrungen bitte nieder ... ein objektiver vergleich waehre sehr interessant
[20:48] <+tcr> === ROCK Linux kann prinzipiell _nicht_ mit Gentoo verglichen werden
[20:48] < devilz> stimmt
[20:49] <+chaosmaster> dimitri: wir einigen uns doch man auf gleichen ansatz - unterschiedliche implementierung und überschneidende zielgruppen
[20:49] <+tcr> Ich denke das sollte man im Hinterkopf behalten (dass ROCK Linux ein _Distribution Build Kit_ ist)
[20:49] < devilz> gentoo ist eher für den Desktop gedacht
[20:49] < ccm_rootboard> kann ich die ganze distri z.b. einfach für einen pII compilieren, sodass die distri auch auf athlons und ähnlichem läuft?
[20:49] < dzafez_ConCode> =========Kann schon sprengt aber den Rahmen des abends=========0
[20:49] < dimitri> esden: werd ich machen. Aber wird sicher noch dauern bis ich mich da eingearbeitet hab
[20:49] < ccm_rootboard> geht dabei viel an speed verloren?
[20:49] <+n00kie> Wie schon gesagt, wurde Rock Linux ja einst fuer den Server gebrauch gemacht
[20:49] <+chaosmaster> ccm_rootboard: bin mir nicht sicher ob die voll kompatibel sind
[20:49] < dzafez_ConCode> ===========Thema Targets:   Welche gibt es, welche sind bekannt (von usern)
[20:50] < miret> mir wird langsam schwindelig! ;-) Schönen Abend noch!!!
[20:50] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: generic, boot-disk, desktop, router, rescue, minimal, ....
[20:50] <+n00kie> dzafez_ConCode: Die "Standard" Targets sind wohl die Boot, Install, Rescue Disk, Generic Target, minimal, drock
[20:50] <@esden> dimitri: dietlibc ... bald auch uclibc
[20:50] < dzafez_ConCode> Mike1's minimal Build
[20:50] <+n00kie> router
[20:50] <+chaosmaster> .... dietlibc ...
[20:50] <+daja77> + realtime vermutlich nächste woche
[20:50] < dzafez_ConCode> Mike1's minimal Build-system build
[20:51] < dimitri> esden: uclibc??? was ist das? Sorry bin da noch nicht so tief drin
[20:51] <+daja77> dimitri: eine kleinere libc
[20:51]   Mike1 verursacht Minimal und Router targets :)
[20:51] <+chaosmaster> dimitri: alternative libc speziell für embedded systeme
[20:51] <+Be-El> dzafez_ConCode: das interessante ist die kombination von targets. fuer eine bootbare cd brauchst du z.B. das bootdisk-target und noch ein weiteres (man will ja meistens auch was installieren)
[20:51] <@esden> dimitri: das heisst das der dietlibc target anstatt von glibc dietlibc benutzt ...
[20:51] < dimitri> daja77 chaosmaster: ok
[20:52] <+Be-El> dzafez_ConCode: es hindert dich aber niemand daran, ein komplettes set von targets zu bauen, mit einer bootdisk, die z.B. auf jedem rechner laeuft
[20:52] < ccm_rootboard> wie groß ist eine typische server install? zum einen auf der platte, zum anderen zum ziehen.
[20:52] < dimitri> esden: ist die schneller oder wo liegt da der Vorteil? Bei mir kanns ruhig lange dauern beim kompilieren. Das ist egal
[20:52] <+Be-El> dzafez_ConCode: wenn du nen rudel rechner versorgen willst, packst du einfach bootdisk sowie optimierte generic oder desktop target in das cd-set
[20:52] <+chaosmaster> ccm_rootboard: gute frage ...
[20:53] <+Be-El> ccm_rootboard: mom, du laeuft ;-)
[20:53] < ccm_rootboard> hehe
[20:53] <+n00kie> ccm_rootboard: Kommt darauf an, was du alles verwenden willst
[20:53] <@esden> dimitri: es ist kleiner ... und schneller ... aber weil die dietlibc sich mehr an die standards haelt als glibc und kleiner ist geht nicht alles damit ... also xfree und x programme kriegst du damit nicht zum laufen ... noch nicht nach fefe's aussage
[20:54] < dimitri> esden: ok. Dann ist die wohl momentan nichts für mich :(
[20:54] <@esden> dimitri: mommentan geht auch nur das statische linken von dietlibc richtig ... das dynamische linken geht nicht richtig
[20:54]   Be-El muss mal gerade um download-verzeichnis aufrauemen
[20:54] < dimitri> oha
[20:54] <+chaosmaster> dimitri: fefe ist der entwickler und esden sein bester mitarbeiter :)
[20:54] <@esden> dimitri: uclibc target wird bissel freundlicher hoffe ich ... aber das dauert noch ein bischen bis ich den fertig habe
[20:54] < dimitri> esden: dann gehen ja so Programme wie kylix auch nicht :(
[20:55] < ccm_rootboard> httpd+ php+ postfix+ squid+ ftp und lauter so sachen, die man einfach braucht.. ;)
[20:55] <+Be-El> ccm_rootboard: ca. 1.4 gb an source code....und ca. 3-4 mb rock script und paket beschreibungen ;-)
[20:55] <@esden> dimitri: glaube nicht
[20:55] < dimitri> esden: kann man da umsteigen oder muss man dan alles wieder neu instalieren/kompilieren
[20:55] <+tcr> Nunja man kann sagen was man will, aber was Microsoft mit der Hardware industrie macht, hat GNU über die Jahre mit der OpenSource Entwicklung vollbracht
[20:55] <+Be-El> ccm_rootboard: dazu braucht durchschnittlicher build-tree (generic, x86) ca. 5 gb
[20:55] < moep> würde sich rocklinux lohnen auf einem p2 233MHz rechner mit rund 3.5gb hdd ? oder wär gänzlich von abzuraten ?
[20:55] <@esden> dimitri: wie meinst du das genau?
[20:55] <+Be-El> ccm_rootboard: wesentlich mehr, falls man den compiler-cache benutzt
[20:56] <+chaosmaster> moep: zum installieren reicht es sogar 2 mal
[20:56] <+tcr> Nämlich, dass es ihre eigene Standards verbreitet hat
[20:56] < moep> und wie lange würde die installation ca. dauern ?
[20:56] < dzafez_ConCode> moep: kommt drauf an wass der Rechner machen soll
[20:56] < moep> eher richtung server
[20:56] < dimitri> esden wenn ich glibc hab und dann auf  uclibc o.ä umsteigen/einsetzen möchte
[20:56] <+n00kie> moep: Du kannst es ja auf einem schnelleren System bauen
[20:56] <+chaosmaster> moep: _die installation_ ne hable stunde
[20:56] <+daja77> tcr: full ack
[20:56] <+n00kie> und es dann auf dem langsamen verwenden
[20:56] < dzafez_ConCode> moep: ist doch ausreichend
[20:57] <@esden> dimitri: du kannst uclibc und glibc programme parallel benutzen wenn du das meinst
[20:57] < moep> okay
[20:57] <+tcr> moep: Ich sitze gerade vor einem p200mhz mit ~5GB festplatte und 32mb RAM
[20:57] < dimitri> esden: ok das meinte ich
[20:57] < ccm_rootboard> und wie groß ist so ein durchschnittlicher server dann auf der platte?
[20:57] < moep> gut (:
[20:57] <+chaosmaster> tcr: meiner ist kleiner - p100 :)
[20:57] < dimitri> esden: wer entwickelt uclib eigentlich? Bist du da dabei?
[20:57] <+tcr> moep: ist mein ganz normaler development rechner (den ich im laufe der woche jedoch auf einen xp 1,ghz updaten werden)
[20:57] < moep> wird internet zum installieren benötigt ?
[20:57] <+tcr> ccm_rootboard: das ist _deine_ entscheidung
[20:57] <+daja77> ccm_rootboard: das kommt drauf an, was du an software insatllierst
[20:58] <+n00kie> moep: Fuer die Installation selbst, nein
[20:58] <+chaosmaster> moep: zum installieren nicht, aber die pakete mußt du vorher downloade
[20:58] < ccm_rootboard> httpd+ php+ postfix+ squid+ ftp und lauter so sachen, die man einfach braucht.. ;)
[20:58] <+n00kie> Aber solltest du z.B. Pakete installieren wollen, mußt du sie downloaden
[20:58] <@esden> dimitri: nein ich bin nicht dabei .. ich will nur das die targets in rocklinux drinn sind damit leute aus dem embedded bereich was zum rumspielen haben ;-)
[20:58] <+tcr> Nochmal: ROCK Linux ist mehr wie ein Tool für _dich_ -- keine diktatorische Vorschreibungen etc
[20:58] <+daja77> esden: embedded target, darüber sollten wir noch mal reden
[20:58] <+chaosmaster> tcr: gut zusammengefasst
[20:59] < dimitri> esden: hat die überhaupt Vorele wenn man ein embedded System auf einer Workstation installiert?
[20:59] < dimitri> Vorteile
[20:59] <@esden> daja77: ja auf jeden fall steht auch auf meiner todo ... sobald ich einen ipac habe ;-)
[20:59] < moep> wieviele cd's gibt es ?
[20:59] <+daja77> dimitri: nein
[20:59] < dimitri> ok
[20:59] < ccm_rootboard> also. ich will ein paket nachinstallieren. kann mir das script abhängichkeiten lösen?!?
[20:59] <+chaosmaster> moep: 0 bis 2 :)
[20:59] < moep> okay
[20:59] < moep> und größe um 700megs rum ?
[20:59] <@esden> naja ... so ein embeded system ist schneller kleiner ... aber natuerlich kann es nicht so viel wie ein ausgewachsenes system
[20:59] < dimitri> so ich geh dann mal gentoo und rock installieren und Suse wird gekillt
[21:00] < dimitri> :-D
[21:00] < moep> hehe
[21:00] <+daja77> dimitri: guut
[21:00] <+n00kie> Viel Spaß, dimitri
[21:00] <+chaosmaster> moep: das hängt von den paketen ab, die du haben willst
[21:00] < dimitri> cya
[21:00] <@esden> dimitri: guut ;-)
[21:00] < moep> werd mir nachher mal für meinen laptopn rocklinux saugen
[21:00] < moep> -n
[21:00] < moep> hm
[21:00] < ccm_rootboard> also. ich will ein paket nachinstallieren. kann mir das script abhängigkeiten lösen?!?
[21:00] <@esden> moep: aber nimm am besten daten aus dem svn tree von rxr
[21:01] <+chaosmaster> moep: die größe ist momentan nur durch die anzahl der pakete abhängig - momentan ca 750
[21:01] <@esden> moep: der ist meines wissens der stabilste mommentan
[21:01] < moep> okay
[21:01] < ccm_rootboard> installiert es andere gebrauchte pakete automatisch mit?
[21:01] < devilz> muß ich unter rocklinux eignetlich alle verfügbaren kernel pachtes selber patchen, oder gibts da schon prepatchet kernel ?
[21:01] < dzafez_ConCode> ccm_rootboard: deine Frage ist auch meine Frage
[21:01] <+chaosmaster> devilz: welche art von patches?
[21:01] < moep> welcher kernel ist standartmäßig dabei ?
[21:01] <+daja77> devilz: patches kannst Du ganz einfach zum kernel hinzufügen
[21:01] <+chaosmaster> moep: der offizielle :)
[21:01] < devilz> chaosmaster: na low latency patches / gcc patches .. etc
[21:01] <+Be-El> devilz: rock linux verwendet einen vanilla kernel + eine reihe von kleineren patchen
[21:01] <+daja77> moep: 2.4.21-rc1
[21:01] < moep> ok
[21:02] <@esden> NUR INFO: clifford 1.7 tree: cvs -d :pserver:anonymous@clifford.homedns.org:/home/cvs co -P rock-src-1.7; rxr 2.0 tree: svn co http://schillernet.dyndns.org/svn/rock-linux/rock-trunk/
[21:02] <+daja77> Be-El: im moment leider nich...
[21:02] < devilz> ok also nix mit zurücklehen und schon emerge ac-sources :(
[21:02] <+Be-El> devilz: aber es steht jedem frei, weitere patches einzubauen
[21:02] <+chaosmaster> devilz: standardmäßig nicht, aber es steht dir frei ...
[21:02] < devilz> Be-El: naja ich bin faul .. deshalb GEntoo :)
[21:02] < moep> devilz: lol
[21:02] <+daja77> devilz: gepachte kernel zu erzeugen ist mit rock ein kinderspiel
[21:02] < devilz> daja77: klar
[21:02] < devilz> aber arbeit :)
[21:02] < moep> bin auch überzeugter fauler (;
[21:02] <+daja77> devilz: noe keine arbeit
[21:02] <+chaosmaster> devilz: schon mal gezählt, wie viele versionen es da gibt?
[21:03] < devilz> chaosmaster: nein, aber ein blick in den gentoo portage sagt mir verdammt viele *fg*
[21:03] <@esden> moep: je mehr man arbeit erst macht desto fauler kann man spaeter sein ;-)
[21:03] <+kasc> devilz: wenn der Patch -p 1 will, reicht kopieren
[21:03] <+chaosmaster> devilz: wir haben stable (aka 2.4.x) und unstable (2.5.x)
[21:03] < martin> Ich habe bein selbstegebautes Rock zu Hause und nun gibt es eine neue KDE. Was muß ich tun? den Source Code von ftp.kde.org besorgen? cvs benutzen und es von rocklinux bekommen? Anschließend mit dem rock-skripten bauen?
[21:03] < moep> damit wirst du recht haben
[21:03] < devilz> chaosmaster: soll ich dir nen portage auszug geben ? *fg*
[21:03] <@esden> martin: nein ...
[21:04] < ccm_rootboard> installiert es andere gebrauchte pakete automatisch mit?
[21:04] <+daja77> martin: hmm von rocklinux wird am einfachsten sein
[21:04] <@esden> martin: den neuen rock tree von der rock seite saugen oder von cvs/svn
[21:04] <+tcr> martin: Deine rockscripte updaten, und eins/zwei ausführen -- that's it
[21:04] < saintjoe> ports ports ports ;)
[21:04] <+chaosmaster> martin: einen rock-linux checkout nehmen und scripts/Build-Pkg -repository kde machen
[21:04] < saintjoe> cvsup
[21:04] < saintjoe> ;)
[21:04] < devilz> saintjoe: nö emerge -UpD
[21:04] <@esden> martin: dann ./scripts/Download -packet <kdepaketnamen die du haben willst>
[21:04] < rygar> wo ich eben schonmal sparc erwaehnte... benutzt hier jemand rock auf sparc ?
[21:04]   saintjoe slaps devilz
[21:05] < saintjoe> ;)
[21:05] <@esden> martin: und dann am besten kde deinstallieren mit mine
[21:05] <+tcr> rygar: Ja, Mike1 (aber er ist kein deutscher)
[21:05] <@esden> martin: dann ./scripts/Build-Pkg <kdepaketnamen die du haben willst>
[21:05] <+n00kie> rygar: Mike1
[21:05] <@esden> martin: fertig
[21:05] < rygar> tcr: schade... mein englisch ist nicht gerade berauschend :)
[21:05] <+n00kie> Spanisch ;)
[21:05] <+tcr> rygar: Warum, was willst'n wissen?
[21:06] <+Be-El> esden: du hast das kaffeetrinken vergessen...kde braucht im allgemeinen ein paar minuten
[21:06] < martin> Mit den Rock-Scripten kann ich also auch den Source Code runter laden ./scripts/Download ..., ok
[21:06] <+chaosmaster> martin: ja
[21:06] <+Mike1> rygar: sparc32 or sparc64?
[21:06] <@esden> rygar: ich benutze rock nur auf intel und alpha ... auf meine sparc kommt es bald hoffentlich auch bald drauf
[21:06] <+n00kie> martin: mit Build-Pkg wird er auch kompiliert und installiert
[21:06] < martin> Gibt es auch in zukunft so etwas, wie ein automatisches update, was mir sagt, was es neues gibt?
[21:06] < rygar> Mike1: sparc64
[21:06] <@esden> martin: automatisches update gibt es schon
[21:07] <@esden> martin: es ist ein script in ./scripts
[21:07] <@esden> martin: es heisst ...
[21:07] < ccm_rootboard> esden: werden paket-abhängigkeiten automatisch durch downloads gelöst?
[21:07] <+daja77> nein
[21:07] <+n00kie> martin:
[21:07] <+n00kie> Update-Src
[21:07] <+chaosmaster> ccm_rootboard: nein noch nicht, diese werden aber schon vorbereitet
[21:07] <+n00kie> Und z.B. auch Update-System
[21:08] <@esden> martin: es heisst ./scripts/Update-System
[21:08] <+n00kie> right esden :-)
[21:08] <+chaosmaster> rygar: mike1 würde gerne mehr sagen, soch sein deutsch ....
[21:08] <@esden> ccm_rootboard: nein
[21:09] <+Mike1> translator for me and rygar please
[21:09] < ccm_rootboard> ok. danke.
[21:09] <+tcr> ccm_rootboard: Es werden aber dependancies berechnet und stehen online zur verfügung... Die können dir Hilfe sein, musst die aber per hand auflösen
[21:09] <+Mike1> chaosmaster: :)
[21:09] <@esden> ccm_rootboard: es ist eine ziemliche abneigung gegen automatische abhaengigkeit aufloesung in der rocklinux entwiclker reihen
[21:09] <+daja77> Mike1: he only wanted to know if someone uses rock on sparc
[21:09] <+chaosmaster> rygar: ???
[21:09] <+n00kie> ccm_rootboard: Diese sind in www.rocklinux.org/packages
[21:09] < ccm_rootboard> welchen grund hat das?
[21:09] <+Be-El> einer der grossen vorteile von rock linux ist die cluster faehigkeit. wenn man mehrere rechner in einem netzwerk hat kann man einen build ueber den cluster verteilen
[21:10] <+Mike1> daja77: thx
[21:10] <+tcr> esden: ACK
[21:10] <@esden> ccm_rootboard: aber abhaengigkeiten werden automatisch beim bauen der pakete erstellt ... und wenn du stone zum installieren von rock machst werden die beachtet
[21:10] <+chaosmaster> Be-El: wir hatten doch eine schöne grafik dazu in dden docs, oder auch im web ...
[21:10] <@esden> bzw kannst nachschauen welche nicht aufgeloest wurden ... automatisch passiert da garnichts
[21:10] <+chaosmaster> esden: sicher?
[21:10] <+n00kie> Mike1: Butch wants to try router target too
[21:10] <@esden> chaosmaster: gestern gesehen
[21:10] <+Mike1> n00kie: :)
[21:11] <+chaosmaster> esden: coool - ich kenne stone noch nicht genug :)
[21:11] < butch> *g*
[21:12] < butch> also, was muss ich jetzt genau bei dem router target machen?
[21:12] <+n00kie> you know :)
[21:12] < netrunner> esden: es geht darum das mike sich mit sparc auskennt aber nicht deutsch kann.
[21:12] <+daja77> n00kie: use a query
[21:12] < ccm_rootboard> netzwerkkarten-install alles von hand?
[21:12] <+n00kie> Well
[21:12] <@esden> netrunner: asoo ... sorry
[21:12] <+chaosmaster> ccm_rootboard: nein, mit stone
[21:12] <@esden> ccm_rootboard: nein muss nicht sein
[21:12] <+daja77> butch: afaik bootet das router target in ne ramdisk
[21:12] <+chaosmaster> ccm_rootboard: hardwareerkennung ist aber auch schon da
[21:12] < ccm_rootboard> geht eine netzwerkinstall?
[21:12] < dzafez_ConCode> ähnlich wie fli4l?
[21:12] <@esden> ccm_rootboard: wir haben seid kurzem auch hardware erkennung in stone ... aber ich habe es noch nicht getestet
[21:13] < butch> ich weiss garnicht wo man das bekommt, ich habe noch kein rocklinux gehbat :)
[21:13] <+chaosmaster> ccm_rootboard: von jedem medium :) letztens noch http dazugekommen
[21:13] < ccm_rootboard> kewl.
[21:13] < ccm_rootboard> genau so muss das sein.. ;)
[21:13] <+daja77> dzafez_ConCode: nee fli4l is anders
[21:13] < ccm_rootboard> cya
[21:13] <+n00kie> butch: Du mußt deine Einstellung mit ./scripts/Config erstellen
[21:13] < netrunner> ciao esden
[21:13] < ccm_rootboard> danke für deine antworten!
[21:13] <+chaosmaster> ccm_rootboard: du mußt nur das ding minimal booten und rest ist optional
[21:13] <+n00kie> Da waehlst du z.B. das Router target
[21:13] <+n00kie> baust es
[21:14] < butch> aso, da kann ich dann direkt zwischen mehreren targets waehlen?
[21:14] <@esden> ccm_rootboard: gerngeschehen ... wenn jemand von euch noch spaeter fragen hat kommt in #rocklinux vorbei und euch wird gerne geholfen ... nicht wahr jungs?
[21:14] <+daja77> na klar
[21:14] <+n00kie> Ja, das kannst du butch
[21:14] <+chaosmaster> esden: klaro - wir sind hier, die community
[21:14] < dzafez_ConCode> #rocklinux ist offiziell English!!!
[21:14] < ccm_rootboard> ich werde drauf zurückkommen! ;)
[21:14] <+n00kie> ja :)
[21:14] < dzafez_ConCode> aber es gibt ja queries
[21:15] < ccm_rootboard> no problem! ;)
[21:15] <+daja77> genau
[21:15] <+tsa> dzafez_ConCode: wir haben noch keinen erschossen, der auf deutsch gefragt hat.. ;)
[21:15] <+daja77> tsa: wirklich nich *gg*
[21:15] <+Be-El> .oO ( nur mit wattebaeuschen beworfen *fg* )
[21:15] < dzafez_ConCode> ja ich weis *lol*
[21:15] < martin> daja77: mich noch nicht ... :)
[21:15] <+chaosmaster> Be-El: du böser bubb!
[21:15] <+n00kie> butch: Wenn du alles konfiguriet hast, downloadest du die Dateien
[21:16] <+n00kie> Fuer das Router target
[21:16] < butch> n00kie: was is nu genau bei dem router target noch drin, und wie gross ungefaehr?
[21:16] <+daja77> martin: ;)
[21:16] < butch> achso, also im grund wie normale installation bloss das man in ./scripts/Config router target auswaehlt?
[21:16] <+daja77> 5 mb iso image
[21:16] <+n00kie> Ja genau
[21:16] <+daja77> butch: ja
[21:16] <+n00kie> Dann downloadest du es butch
[21:16] <+n00kie> ./scripts/Download -required
[21:17] < dzafez_ConCode> dass find ich übrigens sehr coool
[21:17] <+Be-El> butch: sowas wie eine installation gibt es zu dem zeitpunkt noch nicht....du baust dir damit erstmal eine distribution zusammen....und die kannst du spaeter dann installieren
[21:17] < butch> wie geht das nur genau mit dem aus den sourcen installieren? is das so in dera art wie lfs  das man eine andere distri braucht?
[21:17] <+n00kie> Nein butch
[21:18] <+n00kie> Du baust z.B. in einem Rock System das Target
[21:18] <+chaosmaster> butch: nein, es ist mehr automagisch abgestimmt
[21:18] < butch> ihc muss ja von irgendwo erstmal booten von wo aus ich das bauen kann
[21:18] < butch> boote ich also von der source cd?
[21:18] <+Be-El> butch: nein
[21:18] <+n00kie> Nein
[21:18] <+n00kie> Du bekommst, nach dem du es gebaut hast
[21:18] <+chaosmaster> butch: idealerweise ein rock-rescue, aber prinzipiell auch alle anderen linuxe
[21:18] <+n00kie> mit ./scripts/Build-Target
[21:18] < ccm_rootboard> welche firewall/packetfilter wird verwendet?
[21:19] <+daja77> netfilter
[21:19] < butch> bin mal kurz weg, in 5min wieder da
[21:19] <+n00kie> butch: Deine "binaeren" dateien
[21:19] <+n00kie> die optimiert fuer deine architektur sind
[21:19] <+n00kie> Dann erstellst du dein Router ISO
[21:19] <+daja77> hat hier sonst jemand fragen?
[21:19] <+n00kie> mit ./scripts/Create-ISO und speziellen Parametern
[21:20] <+tsa> ccm_rootboard: so etwas wie vorkonfigurierte iptables-skripte ist nicht vorhanden..
[21:20] <+Be-El> butch: du erstellt dir eine konfiguration (scripts/Config), laedst die sourcen runter (scripts/Download), baust deine distribution (scripts/Build-Target) und erstellt daraus ein iso-image (scripts/Create-ISO). das image packst du auf eine cd und kannst damit booten
[21:20] <+chaosmaster> ccm_rootboard: dafür hat aber auch netfilter.org genug auswahl
[21:21] < martin> Wird es auch eine Live CD geben? Ein ROCK-Knoppix?
[21:21] <+n00kie> Als zusammenfassung, Be-El :)
[21:21] <+Be-El> butch: im prinzip kannst du den vorgang auf jedem beliebigen *nix machen, bei einigen muss man nur ein paar utilities anpassen/auf aktuelle versionen bringen
[21:21] <+daja77> martin: rene plant zumindestens eine
[21:22] < CmdKeen_RadioMod> sowas würde ich mir dann auch mal antun ;)
[21:22] <+Be-El> n00kie: jupp
[21:22] < CmdKeen_RadioMod> weil ich für rocklinux zu inkompatibel bin
[21:22] <+chaosmaster> CmdKeen_RadioMod: wieso?
[21:22] < dzafez_ConCode> also eine solche Live ROCK wäre sehr cool!
[21:22] <+daja77> CmdKeen_RadioMod: warum?
[21:22] < CmdKeen_RadioMod> naja, ich bin zwar Admin
[21:22] <+tsa> aber?
[21:22] < CmdKeen_RadioMod> aber eine rocklinux herzustellen sieht ja echt kryptisch aus ;)
[21:22] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: wir hatten schon mal ein visitenkarten-rock, das in die richtung ging
[21:23] <+daja77> CmdKeen_RadioMod: wieso?
[21:23] < CmdKeen_RadioMod> und ehrlich gesagt habe ich zu wenig ahnung von linux
[21:23] < dzafez_ConCode> Ich könnte dann über nacht in der firma auf 7 x 1,9 GHz parallel einen build lafen lassen und am nächten morgen merkt keiner was
[21:23] <+chaosmaster> CmdKeen_RadioMod: komm schon, die 4 schritte ....
[21:23] <+n00kie> dzafez_ConCode: Aber wenn du nur ein System bauen willst
[21:23] < CmdKeen_RadioMod> bin halt SuSE oder KNOPPX User
[21:23] <+n00kie> Dann sollte ein Minimal Target fuer dich reichen
[21:23] < martin> Ich hangel mich meisst auch nur so durch und stell oft sicherlich dumme Fragen, aber nur wenn du es benutzt, kannst du auch was lernen CmdKeen_RadioMod
[21:23] < CmdKeen_RadioMod> da geht es einfacher dank der "Wizards"
[21:23] <+daja77> CmdKeen_RadioMod: ich den du bist admin???
[21:23] < CmdKeen_RadioMod> ja aber kein Linux ;)
[21:24] < CmdKeen_RadioMod> wir haben Linux nur als Fileserver ;)
[21:24] <+chaosmaster> CmdKeen_RadioMod: nicht redmond oder?
[21:24] <+tsa> hehe
[21:24] < CmdKeen_RadioMod> natürlich
[21:24] <+daja77> ahem ich könnt jetzt was zitieren aber ich lass das mal
[21:24] < CmdKeen_RadioMod> ^was denn?
[21:24] < varg> gibt es rocklinux auch mit ein richtigen kernel, also kein linux
[21:24] < butch> also brauch ich doch eine art distri davor, von er ich dann ./scripts/Config ausfuerhen kann?
[21:24] < saintjoe> gibt es rocklinux auch mit ein richtigen kernel, also kein linux?
[21:25] <+chaosmaster> varg: ??? hurd?
[21:25] <+n00kie> butch: Es geht praktisch mit jedem System.
[21:25] < varg> *BSD
[21:25] < martin> butch: Du brauchst ein laufendes Linux um Rock zu bauen
[21:25] < butch> also koennte ich das mit knoppix machen?!
[21:25] <+daja77> varg: hahaha
[21:25] <+n00kie> Nein butch.
[21:25] < brainache> varg: RockLinux... sagt doch alles oder?
[21:25] <+daja77> CmdKeen_RadioMod: unter windows gibts keine admins nur ...
[21:25] <+n00kie> Linux != BSD
[21:26] < varg> echt?
[21:26] < CmdKeen_RadioMod> daja, sondern?
[21:26] < martin> daja77: *psss*
[21:26] < devilz> n00kie: genau linux ist besser als BSD
[21:26] <+chaosmaster> daja77: B nice!
[21:26] < dzafez_ConCode> ===================Keine Religionskämpfe bitte==============
[21:26] < ccm_rootboard> kann man das direkt aus dem netz bauen?
[21:26] <+tsa> hehe
[21:26]   daja77 ist nett und schweigt
[21:26] < CmdKeen_RadioMod> wollt ich grad sagen
[21:26] <+n00kie> ccm_rootboard: Definiere "Aus dem Netz" bauen.
[21:27] < ccm_rootboard> wenn ich mir jetzt nen zweiten rechner neben meinen server stelle, der durchläuft, und ich mir die sourcen reinmounte. wie läuft das? *gg*
[21:27] <+chaosmaster> ccm_rootboard: das geht über nfs
[21:27] <+daja77> ccm_rootboard: über nfs?
[21:27] < dzafez_ConCode> butch: ich benutze im mom ein hd-knoppix  und da muss ich noch ein wenig arbeiten um den build zu machen!
[21:27] < ccm_rootboard> z.b.
[21:27] < dzafez_ConCode> denn es hat noch kein devfs
[21:27] <+n00kie> Genau dzafez_ConCode
[21:27] < martin> n00kie: Ich lade mir ein 10 MB ISO und kann dann damit mein Rock bauen lassen ...?!
[21:27] <+chaosmaster> ccm_rootboard: es ist dem build eigentlich egal, wo die dinger sind, hauptsache, er kann darauf zugreifen
[21:27] < butch> das is ja umstaendlich!
[21:27] < butch> erst ein linux bauen fuer ein anderes
[21:28] < dzafez_ConCode> naja also irgenwodrauf muss man anfangen
[21:28] <+n00kie> martin: Du kannst mit dem minimal iso ein Rock Linux bauen, richtig.
[21:28] < ccm_rootboard> ich könnte als auch einen ftp-mount machen, und das dann direkt von euren servern bauen? *g*
[21:28] < butch> naja, waehre ja schoen wenn es mit knoppix gehen wuerde
[21:28] <+daja77> butch: lad halt ein fertiges rock und spiel damit
[21:28] < ccm_rootboard> kann ich definieren, wohin das iso ausgegeben wird?
[21:28] <+chaosmaster> butch: das mach auch gentoo nicht anders, nur daß sie halt stage0 als iso haben
[21:28] < dzafez_ConCode> und du kannst auch mal nen debian-kernel- für knoppix mit devfs compilieren
[21:28] < butch> noe, wenn schon sourcen!
[21:28] <+daja77> ccm_rootboard: bitte nicht
[21:28] < ccm_rootboard> warum nicht?
[21:29] < ccm_rootboard> das macht doch nicht viel mehr traffic.
[21:29] < butch> ja, aber warum nciht rocklinux so machen das man von knoppix bauen kann?
[21:29] <+chaosmaster> ccm_rootboard: ist einfach nicht perfomant :)
[21:29] <+daja77> butch: das is für 2.1 geplant
[21:29] < ccm_rootboard> aber gehen würde es wohl.. ;)
[21:29] <+chaosmaster> butch: frag knopper!
[21:29] < butch> *g*
[21:29] < martin> Hmm, gibt es eine einfache, uebersichtliche Doku, wo alle Targets beschrieben sind und wie ich mein System in 4 Schritten baue? Vielleicht in mehrern Sprachen?
[21:30] < ccm_rootboard> kann ich also sagen, wohin das fertige konstrukt hingeschoben werden soll?!?
[21:30] <+chaosmaster> martin: die doku ist schon da und wird vor der offizielen 2.0 noch ergänzt/überarbeitet
[21:30] <+daja77> martin: die rock linux guide soll bald soweit sein
[21:30] < dzafez_ConCode> DevFS ist unheil und segen! es ist ein segen von der Funktion und unheil da es zu wenige benutzen!!!
[21:31] < CmdKeen_RadioMod> kann ich in rocklinux auch nen ntkernel reinbauen?
[21:31] < ccm_rootboard> *hrhr*
[21:31] <+daja77> ccm_rootboard: nein!
[21:31] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: es ist schade, daß es so lange mißachtet wird, obwohl es einfach genial in der funktionalität ist
[21:31] <+Be-El> ccm_rootboard: das fertige konstrukt ist nur iso-image (sofern man es erstellt)..was du damit anstellst bleibt dir ueberlassen
[21:31] <+daja77> ahem CmdKeen_RadioMod sorry
[21:31] < __20h__> CK, command.com!
[21:31] < saintjoe> ich bin zwar BSD User, aber ich denke, dass egal welche Distribution, ihr euch alle ein Beispiel an www.freebsd.org/handbook nehmen solltet ;)
[21:31] < butch> wenn ich ./scripts/Config modifiziert habe bau ich das dann mit './scripts/Config' und dann reboote ich und kann das rocklinux weiter bauen ?
[21:31] < saintjoe> bei gentoo blick ich nicht durch
[21:31] < saintjoe> bei debian nicht
[21:31] < saintjoe> bei Rock auch nicht :)
[21:31] <+daja77> saintjoe: joine mal #woden :P
[21:31] <+n00kie> butch: Du rebootest nicht.
[21:31] < saintjoe> und alle haben kein Handbook :)
[21:31] <+Be-El> CmdKeen_RadioMod: ntkernel ? nein, aber wine ist eines der pakete...das liefert nen "ntkernel" mit ;-)
[21:32] < netrunner> chaosmaster: I also speak some words polish: pivo, motek (uh, I said speak, not spell ;)
[21:32] < netrunner> (sorry, wrong term)
[21:32] <+chaosmaster> saintjoe: bist du der maßstab? (nicht böse nehmen!)
[21:32] < varg> chaosmaster: ja er ist der maßstab!
[21:32] < saintjoe> nein - aber ich (und viele andere) mögen es nicht, sich informationen über das ganze web zusammenzusuchen
[21:33] < dzafez_ConCode> ich auch nicht
[21:33] < saintjoe> und dem FreeBSD handbook muss man einfach lassen, dass es 95% der fragen sofort beantwortet
[21:33] < saintjoe> ohne suchen zu müssen
[21:33] <+daja77> saintjoe: musst du ja auch nich
[21:33] < dzafez_ConCode> aber ich finde bereits viele infos auf ROCLlinux.org
[21:33] <+chaosmaster> saintjoe: alle vorarbeit können und wollen wir den usern nicht abnehmen, dafür sind die anderen distris
[21:33] <+Be-El> saintjoe: die dokumentation ist einer der punkte, die bei rock 2.0 teilweise noch fehlen....aber da wird dran gearbeitet
[21:33] < dzafez_ConCode> und ich muss sagen so ein abend wie heute ist auch sehr aufschlussreich
[21:33] <+chaosmaster> saintjoe: die doku ist komplett in dem sourcetar
[21:34] <+Be-El> saintjoe: es macht eben wesentlich mehr spass, zu programmieren, als dokumentation zu schreiben
[21:34] <+daja77> hehe genau
[21:34] <+tsa> Be-El: hm...das problem kommt mir irgendwie bekannt vor ;)
[21:34] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: danke, wir versuchen so schwachpunkte zu finden und arbeiten ständig am projekt
[21:34] <+kasc> wie wäre es denn generell einen deutschen rocklinux chan zu machen?
[21:34] < saintjoe> naja, aber ich denke, bevor man was auf den Markt schmeisst, sollte es vernünftig dokumentiert sein
[21:34] <+n00kie> kasc: Ach
[21:34] < saintjoe> und ich mein es ja auch nicht böse
[21:34] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: dafür ist dieser abend gedacht, damit mehr aufklärung betrieben wird
[21:34] <+n00kie> Ich finde die Idee nicht so gut.
[21:34] < saintjoe> aber schaut euch mal das fbsd handbook anb
[21:35] < saintjoe> da findet ihr auf so gut wie alle fragen eine antwort
[21:35] <+kasc> n00kie: warum?
[21:35] <+chaosmaster> saintjoe: erklär mal
[21:35] <+n00kie> kasc: Dann waere es zu aufgeteilt.
[21:35] < saintjoe> sowas hab ich bei keiner einzigen linux-distro gefunden
[21:35] <+n00kie> Einige Entwickler im original Channel
[21:35] < saintjoe> da ist meistens alles über x-dokumente verteilt
[21:35] <+Be-El> saintjoe: wie gesagt...ein grosser teil der doku steckt in dem source-tarball...einfach mal reinschauen
[21:35] <+n00kie> andere im Deutschen
[21:35] < saintjoe> toll - im source-tarball - das heisst, ich muss erst installieren oder?
[21:36] <+daja77> saintjoe: nein nur entpacken
[21:36] <+chaosmaster> saintjoe: wir machen auch i18n neuerdings - sprich übersetzen
[21:36] <+n00kie> Nein entpacken.
[21:36] <+kasc> n00kie: und wenn man in beiden wäre?
[21:36] <+Be-El> saintjoe: nein, den tarball holen, entpacken, cd Documentation, less * ;-)
[21:36] < saintjoe> oder so - aber ich kann nicht auf xxx.rocklinux.yyy/handbook gehen?
[21:36] <+daja77> saintjoe: oder auf der rock homepage lesen
[21:36] <+n00kie> kasc: Dann mueßte man rumswitchen, das ist auch nicht gut.
[21:36] < saintjoe> wie ist die URL zum Rock-Handbook?
[21:36] <+tsa> saintjoe: http://www.rocklinux.org/sources/Documentation/
[21:36] <+chaosmaster> saintjoe: die page wird neu design und die doku noch besser hervorgehoben
[21:37] < saintjoe> ok - dann vergleich mal http://www.rocklinux.org/sources/Documentation/ vs. www.freebsd.org/handbook ;)
[21:37] <+kasc> och für mich würde es keinen Unterschied machen, ob ich nun in einem oder zwei chans idle ;)
[21:37] < saintjoe> wo ich schneller meine Info finde, ist wohl eindeutig...
[21:37] <+daja77> saintjoe: schreib doch ein wenig doku für rock
[21:38] <+n00kie> saintjoe: Wie viele Mitarbeiter hat FreebSD?
[21:38] <+chaosmaster> saintjoe: erklär doch mal oder wie daja77 gesagt hat - schreib doch mit
[21:38] <+n00kie> Die auch Handbooks schreiben ?
[21:38] < saintjoe> daja77: nee, ich bin derzeit voll mit FreeBSD beschäftigt ;)
[21:38] < dzafez_ConCode> =FBSD ist auch schon ein paar Jährchen älter und nen paar leutchen Größer!
[21:38] <+daja77> jo
[21:38] < saintjoe> ich bin selber dabei FreeBSD Doku ins deutsche zu übersetzen
[21:38] <+tsa> saintjoe: wenn wir so viele entwickler wie freebsd haetten, wuerde die vorhandene menge doku vermutlich auch groesser...
[21:38] <+chaosmaster> saintjoe: die haben doch schon genug - willst du nicht was für dein ego und persönlichen ruhm tun, wenn du ROCK unterstützt?
[21:38] < saintjoe> hab vor ein apar tagen ne heise-meldung zu meinem projekt ;)
[21:38] < butch> saintjoe: kann man die ftp installation waehlen wenn man eigentlich erst ueber pppoe ins internet mueste, also direct am modem haengt?
[21:39] < saintjoe> http://www.heise.de/newsticker/data/ola-05.05.03-002/ um genau zu sein ;)
[21:39] <+chaosmaster> butch: in wie weit hat das relevanz?
[21:39] < saintjoe> butch: das sind sachen, an denen ich mit meinem projekt derzeit arbeite
[21:39] <+chaosmaster> saintjoe: glückwunsch
[21:39] < martin> Welche User möchte Rock Linux ansprechen? Alle? Umsteiger? Erfahrende? Neulinge?
[21:40] < butch> achso? naja sowas vermisse ihc naehmlich bei freebsd, da ich aufm router installieren wollte und keine pppoe verbindung bei der installation herstellen kann
[21:40] <+chaosmaster> martin: eigentlich alle, aber etwas vorkenntnisse sind erwünscht, wenn man es selber kompilieren will und die konfig macht
[21:40] < dzafez_ConCode> Ich denke erfahrendere
[21:40] <+daja77> martin: hmm gute frage, windows umsteiger die nur klicken wollen, sprechen wir wahrscheinlich nich an
[21:40] < butch> denk cih auch :D
[21:41] < martin> Wird die PR ab 2.0 ausgebaut oder bleibt man in seinen Kreisen?
[21:41] <+chaosmaster> martin: die pr ist da, nur wenige trauen sich wirklich
[21:41] <+tcr> martin: Kommerzielle Firmen, die schön Geld einfließen!
[21:41] <+tcr> Nunja, das war jetzt mehr sarkastisch
[21:41] < martin> tcr: :)
[21:41] <+n00kie> hehe tcr :)
[21:42] <+tcr> chaosmaster: Die Dokumentation ist de facto schlecht. Und der source könnte auch besser dokumentiert sein.
[21:42] <+chaosmaster> martin: wir announcen auf fm, wir werden weitere talks haben, wir werden doku und webpage verbessern und wollen das beste
[21:42] <+kasc> martin: du bist herzlich eingeladen, all deinen Freunden gutes über rock zu erzählen ;)
[21:42] < martin> Hmm, aber mal wirklich. Rock Linux hat nicht viele Entwickler und nicht viele User. Schaut man sich so auf anderen channels mal um.
[21:42] <+tcr> chaosmaster: Es hilft nicht, da irgendwelche Heuristiken zu betreiben
[21:42] <+chaosmaster> tcr: der source ist eine eigene sache - das ist kein scripting lehrgang hier
[21:42] < martin> Also sollte man überlegen, wie man mehr Leute gewinnt, wenn man mehr Leute will.
[21:43] < ccm_rootboard> ich geh also jetzt so vor: ich hol mir ne iso, und installiere damit ein basissystem, mit dem ich dann meine distri baue.
[21:43] <+tcr> chaosmaster: Davon spreche ich auch nicht. ;)
[21:43] <+n00kie> martin: Rock Linux ist auch noch relativ Jung.
[21:43] <+daja77> martin: windowser sind afaik als entwickler unbrauchbar, und haben die tendenz einen chan kaputt zu machen
[21:43] <+chaosmaster> martin: ich selbst bin aktiv auf mehreren linuxtagen dabei gewesen um neue zielgruppen anzusprechen
[21:43] <+chaosmaster> n00kie: _relativ_
[21:43] < ccm_rootboard> wurde das eigentlich schon gefragt: muss ich durchcompilen, oder kann ich aussetzen?!?
[21:43] <+n00kie> chaosmaster: Einsteins Theorie ;)
[21:43] <+daja77> martin: ich denke das verschieden targets verschieden leute ansprechen werden
[21:43] <+tcr> ccm_rootboard: Nunja, direkt unterbrechen nicht
[21:44] < ccm_rootboard> aber?
[21:44] <+chaosmaster> n00kie: so tief werde ich nicht miteinsteigen ):
[21:44] <+Be-El> ccm_rootboard: du kannst einen build jeder unterbrechen und spaeter wieder aufnehmen
[21:44] <+n00kie> ccm_rootboard: Du kannst z.B. jedes Paket selbst installieren
[21:44] <+tcr> ccm_rootboard: Aber natürlich kann man ein abgebrochenen build widerfortfahren
[21:44] < martin> daja77: Wer spricht hier auch von Windows menschen. Ich denk eher an die SuSE Menschen ...
[21:44] <+n00kie> Oder alles auf einmal...
[21:44] <+tcr> ccm_rootboard: (ist eher für denn fal, dass ein Fehler auftrat)
[21:44] <+n00kie> z.B. bei einem Target
[21:44] <+daja77> martin: _das_ ist dasselbe
[21:44] <+Be-El> s/jeder/jederzeit/
[21:44] < ccm_rootboard> ok
[21:44] <+n00kie> Naja martin
[21:44] <+chaosmaster> martin: suse ist nicht die zielgruppe - eher debian, gentoo, lfs
[21:44] < martin> daja77: ok, stimmt auch wieder. Nur die Grundrichtung ist einwenig anders.
[21:44] <+n00kie> SuSE User mueßen nicht unbedingt schlechte Entwickler sein
[21:44] <+n00kie> Es gibt sicher auch sehr viele gute Entwickler
[21:45] <+tcr> martin: ROCK Linux is de facto einzigartig. Leider wird es deswegen oft falsch verstanden -- und ziel muss es sein, darüber aufzuklären, was es eigentlich ist
[21:45] <+daja77> nein aber die meisten sind ebenso anspruchsdenker wie windowser
[21:45] <+chaosmaster> n00kie: klar, nur die meisten von ihnen benutzen linux 8.2
[21:45] < saintjoe> mal ne ganz offtopic frage - womit wird Rocklinux entwickelt? CVS?
[21:45] <+n00kie> Stimmt...
[21:45] <+daja77> saintjoe: cvs + subversion
[21:45] <+tcr> saintjoe: noch. Aber CVS ist schlecht
[21:45] <+kasc> chaosmaster: indirekt bin ich auch aus der SuSE Stömung gekommen ;p
[21:45] < george> ich auch
[21:45] <+tcr> saintjoe: svn steht zur Zeit an, wobei svn schon vom Design ein Fehlstart war/ist
[21:45] <+chaosmaster> tcr: richtig - wir wollen keine distris ersetzen, sondern ein framework bieten machtvoller mit linux umzugehen
[21:46] <+chaosmaster> kasc george: die sind keine schlechteren menschen - nur der background ....
[21:46] <+daja77> tcr: ack das svn design ist dreck
[21:46] < martin> Nur ich hoere auch mal, dass "Rock Linux Leute, nun ja, sie programmieren schoen und das ist sicherlich auch nicht schlecht. Aber bei debian sind halt mehr parkete, mehr Hilfen, mehr ..."
[21:46] < saintjoe> CVS ist toll - das problem von CVS hat IMHO das problem der unausgereiften zugriffskontrolle
[21:46] <+n00kie> chaosmaster: FULL ACK!
[21:46] < saintjoe> aber sonst finde ich CVS toll
[21:46] < martin> Rock ist jung, sicher. Aber man sollte wirklich jetzt mit 2.0 auch richtig zeigen, dass man mehr moechte
[21:46] <+chaosmaster> martin: wir sind 25 aktive (mehr oder weniger) entwickler!
[21:47] <+Be-El> saintjoe: cvs kann keine symlink, keine aenderung von permissions, kein verschieben von dateien etc.
[21:47] <+daja77> martin: ja debian hat 8000 pakete (mehr als freebsd) und haufenweise entwickler
[21:47] <+chaosmaster> martin: und immerhin 750 Pakete!
[21:47] <+Be-El> martin: wieviele pakete brauchst du denn fuer eine "normale" installation ?
[21:47] <+chaosmaster> martin: installierst du die ganze suse DVD?
[21:48] <+daja77> martin: ich glaub mit iso vom desktop target is vielen schon geholfen
[21:48] <+tcr> martin: darum geht's sobald es draußen ist. Durch möglichst viele Targets seine Einzigartigkeit und Universialität zeigen
[21:48] <+chaosmaster> martin: schau auf fm - etwa 1oo editoren
[21:48] < dzafez_ConCode> so viele Mailclients wie es Programmierer gibt
[21:48] < martin> Das moechte ich nicht sagen. dRock hat mehr als genug Parkete für mich. Nur sit die "Community" dahinter noch recht klein.
[21:48] <+chaosmaster> tcr: Powered by ROCK
[21:49] <+chaosmaster> martin: drock betreibt beim kumpel im stillen ein ganzez Wohnheim
[21:49] <+tcr> martin: Unsere Zielgruppe ist auch nicht besonders groß... du hast recht
[21:49] <+tcr> trotzdem
[21:49] < dzafez_ConCode> was machen die Entwickler hauptsätzlich? Packete warten, Doku schreiben, target builden?
[21:50] <+chaosmaster> tcr: wenns um die masse geht, so hat desktop-ROCK noch das größte potenzial
[21:50] <+tcr> dzafez_ConCode: Jetzt vor 2.0 bugfixing
[21:50] <+n00kie> dzafez_ConCode: Jeder hat meistens eine andere Aufgabe
[21:50] <+tcr> chaosmaster: Aber nur indirekt! ;)
[21:50] < dzafez_ConCode> also sucht sich jeder seine aufgaben fast selbst?
[21:50] <+tcr> dzafez_ConCode: schau dir mal die developers gallery an
[21:51] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: ich kann nur von mir ausgehen - ich stelle patches, fixes bereit und versuche zu testen, etwas zu polieren und habe meine eigenen pakete
[21:51] < dzafez_ConCode> lol hab ich schon
[21:51] < martin> in dRock sehe ich momentan für den User, der einfach nur ein Linux zum arbeiten haben möchte, ohne sich mit Rock auseinander setzen wollen zu müssen, noch die beste chance.
[21:51]   daja77 bastelt ein eigenes target
[21:52] <+daja77> martin: ack
[21:52] < dzafez_ConCode> also wenn ich nun als mitglied in irgendwelchen programmierprojekten hingehe und sage, ich will mein code bei euch, kann ich ihn einpflegen?
[21:52] <+chaosmaster> martin: ist ja auch die zielgruppe von desktop - ist aber eben "Powered by ROCK" - ein subset des ganzen
[21:53] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: meinst du, ob du bei uns mitmachen kannst?
[21:53] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: jeder, der sich etwas beteiligen will ist willkommen - ob patches, doku oder ein eigenes target ...
[21:53] < martin> Darf ich noch eine intime Frage stellen? Ist an Rock programmieren wirklich besser als Sex? *g*
[21:53] < dzafez_ConCode> och vielleicht gibt es da 2 oder 3 Packete die ich mit einbauen wollen würde
[21:54] < dzafez_ConCode> martin: ich hoffe doch
[21:54] <+chaosmaster> martin: hmmm ......
[21:54]   dzafez_ConCode ist viel unterwegs in verschiedenen Projekten
[21:54] <+Be-El> martin: an rock kannst du den ganzen tag programmieren ;-)
[21:54] <+chaosmaster> martin: das ist ein gefährlicher vergleich - ich möchte beides nicht missen :)
[21:54] <+daja77> martin: für mich im moment ja
[21:54] <+chaosmaster> Be-El: du hast recht <g>
[21:55] < dzafez_ConCode> ich würde aber warscheinlich eher versuchen neue Targets zu definieren
[21:55] < martin> Be-El: :)
[21:55] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: was schwebt dir denn da vor?
[21:55] < dzafez_ConCode> Ich hatte z.B. mit Mike1 mal über Samba Target und LAMP target gesprochen
[21:56] < dzafez_ConCode> MINIMAL!!!
[21:56] <+chaosmaster> hmmm, ersteres ist im grunde server, das 2te wurde wirklich schon mal bedacht
[21:56] < dzafez_ConCode> interessant wäre auch ein live-CD-ssh-x-terminal-client-target
[21:56] < martin> Hmm, gibt es mal eine Einführung darin, wie ich einen patch für Rocklinux erstelle? Ich seh so viele über die ML fliegen, hab aber noch nie nach einer Doku dafür gesucht.
[21:57] <+daja77> martin: das is nich so got dokumentiert, aber im chat wurde mir geholfen
[21:57] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: ... obwohl RH ein Win-server projekt gestartet hat - das wäre doch was für ROCK
[21:57] <+Be-El> martin: Documentation/Developer/PATCHES
[21:57]   martin guckt mal in den leeren Kühlschrank ...
[21:57] <+chaosmaster> martin: die Doku zum patchen ist da, wie Be-El gezeigt hat
[21:58] < dzafez_ConCode> daja77: wenn nicht ROCK wer dann? RH müssen doch erst alles neu erfinden!
[21:58] <+daja77> dzafez_ConCode: ??
[21:58] < __20h__> Wer dann: *BSD.
[21:58] < dzafez_ConCode> nunja RH ist nicht gerade die flexibelste Distri
[21:59] < saintjoe> __20h__: FACK ;)
[21:59] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: nein, die haben etwas Kleber zu samba, ldap und co beigefügt, so daß eine Windows AD alternative entstehen soll
[21:59] <+daja77> hmm man könnte aber leicht einen rh clone bauen
[21:59] < dzafez_ConCode> lol
[21:59] < dzafez_ConCode> das würde die aber ärgern!!!
[21:59] <+daja77> dzafez_ConCode: noe mandrake is einer, caldera war einer...
[22:00] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: das würde ich mir dann auch anschauen, vor allem da ich ein windows netz bedienen muß
[22:00] < __20h__> "Heutige Sendung - Wir clonen ReadHat."
[22:00] < __20h__> -a
[22:00] <+chaosmaster> __20h__: was ist so schwer dran? haben schon so viele gemacht - keine herausforderung für ROCK
[22:00] <+Be-El> __20h__: und das ganze nennen wir dann "BlackHat"
[22:00] <+chaosmaster> Be-El: ;)
[22:01] <+daja77> hmm redhat target hehe
[22:01] <+Be-El> daja77: och nee....dann muessen wir ja gcc 2.96 nehmen
[22:01] < dzafez_ConCode> tja meine Idee von Sambatarget sollte alledings etwas minimalistischer sein als RH!!!
[22:01] <+chaosmaster> Be-El: Du meinst absichtliche verschlimmbesserungen einvauen?
[22:02] <+daja77> Be-El: ne ne die haben gcc-3.2
[22:02] < dzafez_ConCode> Ich will Linux BluScreenOfDeaath integrieren in BH!!
[22:02] <+Be-El> dzafez_ConCode: die frage ist, was du alles fuer ein samba-target brauchst....minimal-target + samba + ldap + <ad stuff> + cups/lprng
[22:03] < dzafez_ConCode> erstmal brauch ich wieder ein laufendes ROCK
[22:03] < dzafez_ConCode> HD-crash
[22:03] <+n00kie> Sicher wegen FDisk.
[22:03] < george> oder dtla
[22:03] <+chaosmaster> ========== Back on Topic: was kann ROCK mehr für Euch sein?
[22:04] < dzafez_ConCode> ============einfverstanden
[22:04] < __20h__> Es ist für mich nicht mehr als ein Linuxderivat.
[22:04] < dzafez_ConCode> ROCKLinux soll ja die Eigenschaft haben extreme up-to-date zu sein
[22:04] <+chaosmaster> was wollt ihr mehr über ROCK - build, installation, konfiguration - wissen?
[22:05] <+Be-El> __20h__: es muss auch nicht mehr sein.....aber es _kann_ wesentlich mehr sein
[22:05] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: das stimmt, bis auf die momentane stabilizierungsphase, fließen täglich reichlich update patches auf ML ein
[22:06] <+chaosmaster> mit Update-SRC + Update-System ist man immer aktuell
[22:06] < dzafez_ConCode> das schliesst auch sicherheitspatches ein?
[22:06] < martin> Informationen daüber wie ich cvs zu benutzen habe, finde ich sicherlich an einer anderen Stelle ausführlich niedergeschrieben?
[22:07] < __20h__> http://www.cvshome.org
[22:07] <+tcr> martin: Du musst nicht wirklich CVS benutzen
[22:07] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: sofern sie bekannt sind, ja - es lesen einige auf securityfocus und bugtrq mit
[22:07] <+daja77> martin: ja
[22:07] < dzafez_ConCode> ich lese auch mit
[22:07] <+tcr> martin: Grad eins/zwei aliase in deine ~/.profile -- mehr nicht
[22:08] < dzafez_ConCode> hat einer von euch mal ein minimaltarget compiliert?
[22:08]   daja77 nicht
[22:08] < dzafez_ConCode> warscheinlich irgendeiner!
[22:08] < george> dzafez_ConCode: der eine oder andere Changelog wird auch gelesen (was zB einem update von PAM gefuehrt hat)
[22:08] <+n00kie> dzafez_ConCode: Mike1
[22:08] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: eine eigenenständige suche nach bugs, können wir nicht machen, aber die bekannten löcher werden gestopft - schnell!
[22:08] <+Mike1> n00kie:
[22:08] <+Mike1> ?
[22:09] < dzafez_ConCode> we where just talking about minimal targets mike1
[22:09] <+Mike1> hehe
[22:10] < saintjoe> jetzt ne ganz allgemeine frage: warum sollte ich ROCKLinux bevorzugen? .oO(ich weiss, wie beim Vorstellungsgespräch, aber das muss sein=
[22:10] <+chaosmaster> saintjoe: weil du ein optimiertes, angepasstes und vor allem sauberes system bekommst
[22:10] <+daja77> saintjoe: das kann ich dir beim besten willen nich sagen, finde es heraus, indem due es mal probierst
[22:10] <+tcr> saintjoe: Hmm, kennst du etwas vergleichbares?
[22:11] <+kasc> saintjoe: letztendlich hast du alle Vorteile eines lfs, mußt aber nur ein Bruchteil an Arbeit investieren
[22:11] <+chaosmaster> richtig
[22:11] <+n00kie> LFS mit Scripts :-)
[22:11] < brainache> Stimmt es, dass RockLinux aus .at kommt, mit Cliffor Stoll ganz vorne???
[22:11] <+n00kie> Clifford Wolf
[22:12] <+chaosmaster> richtig :)
[22:12] < george> saintjoe: es laesst sich auch leicht anpassen, zB neue Pakete sind schwuppsdiwupps integriert
[22:12] <+n00kie> er hatte die Idee fuer Rock Linux
[22:12] <+n00kie> Und ist Oesterreicher
[22:12] <+n00kie> Das heißt aber nicht, das es aus ".at" kommt.
[22:12] <+n00kie> Sondern nur die Idee.
[22:12] <+daja77> brainache: ja er is der maintainer, aber wir sind international
[22:12] <+n00kie> Rock Linux ist meiner Meinung nach international.
[22:13] <+daja77> n00kie: ack
[22:13] < saintjoe> wie sind die entwicklungsstrukturen bei Rocklinux=
[22:13] < rygar> arbeitet ihr alle nebenbei an rocklinux ?
[22:13] <+chaosmaster> n00kie: stimmt, ich habe schon feedback aus polen bekommen, und von clifford weiß ich das auch australien schon da war - neben der starken verbreitung in west-EU und USA
[22:13] <+tcr> <dzafez_ConCode> also wenn ich nun als mitglied in irgendwelchen programmierprojekten hingehe und sage, ich will mein code bei euch, kann ich ihn einpflegen?  --  Du meinst du willst deine programme als packages anbieten? Sollte kein problem sein.
[22:13] < saintjoe> gibt es ein "coreteam", dass änderungen erst "approven" muss?
[22:14] <+tcr> saintjoe: Es gibt Clifford.
[22:14] <+chaosmaster> saintjoe: jein - es sind die package maintainer
[22:14] <+n00kie> chaosmaster: Auch die suedlichen Laender sind ja sehr dabei.
[22:14] <+daja77> und es gibt rene *g*
[22:14] <+n00kie> Suedamerika z.B.
[22:14] <+chaosmaster> saintjoe: und für die skripte ist clifford die letzte instanz
[22:14] < saintjoe> naja, ihr müsst mir verzeihen ;) ich komm nicht aus der linux welt ;)
[22:14] < saintjoe> aber ihr habt eine person als letze instanz?
[22:14] <+chaosmaster> n00kie: stimmmt - vor allem weil clifford ein weiteres projekt laufen hat
[22:14] < saintjoe> also wie linux torvalds?
[22:14] <+tcr> saintjoe: Allerdings hat diese Teamstruktur etwas mit der 'Patch -> Applying' Methode zu tun -- mit einem richtigen RCS wäre mehr drinn
[22:15] <+n00kie> Right chaosmaster :-)
[22:15] <+tcr> saintjoe: Uh... das ist jetzt aber pauschal
[22:15] <+tsa> saintjoe: so etwas wie die "release engineers" bei FreeBSD haben wir nicht, die einzelnen package maintainer approven aenderungen an ihren packages.
[22:15] <+kasc> saintjoe: bedingt. Für einzelne Packete ist der jeweilige Maintainer letzte Instanz.
[22:16] < dzafez_ConCode> tcr: danx
[22:16] <+Be-El> zudem gehen die meistens patches auch ueber die mailingliste.....und da schaut der eine oder andere auch mal rein
[22:16] <+tcr> <__20h__> Es ist für mich nicht mehr als ein Linuxderivat.  --  Unwissenheit ist einens größter Feind
[22:17] <+tsa> ansonsten existiert nur die rolle des "tree maintainers", der sich um die skripte etc kuemmert
[22:17] <+chaosmaster> Be-El: es ist ein sehr fließender übergang - ich zum beispiel pflege meinen privaten tree und alle patches zum offiziellen werden durchgeschaut. wenn mir was auffällt, dann änder/protestiere ich
[22:18] <+chaosmaster> tsa: Clifford ist unser Traktor - er zieht und gibt die (grobe) richtung vor :)
[22:18] <+Be-El> chaosmaster: eben....und es findet sich meistens auf #rocklinux auch jemand, der einen patch gerade kurz testet
[22:19] < saintjoe> bietet rocklinux auch eine "binary"version an?
[22:19] <+tcr> __20h__: Egal wie man Linuxderivat definiert (d.h. entweder als Abkömmling des stock Kernels, wie z.B. RTlinux -- oder als Distribution), ROCK Linux ist es nicht
[22:19] <+daja77> saintjoe: ja
[22:19] <+chaosmaster> saintjoe: rocklinux nicht, aber die target (maintainer)
[22:19] <+Be-El> saintjoe: es gibt von den major releases eigentlich immer fertige iso-images
[22:20] < dzafez_ConCode> ja leider für seltsame architekturen
[22:20] <+chaosmaster> saintjoe: rocklinux ist eben keine einheit - sondern ein DBK ;)
[22:20] < __20h__> tcr, also vertreibt ihr einen komplett eigenen Kernel ?
[22:20] < dzafez_ConCode> so ist das 1.6.0 für p4
[22:20] <+chaosmaster> __20h__: wie kommst du darauf?
[22:20] < __20h__> Er sagt Linux sei kein Linuxderivat.
[22:20] < __20h__> Rocklinux
[22:21] < dzafez_ConCode> und die wenigsten haben warscheinlich nen p4 übrig
[22:21] <+chaosmaster> __20h__: stimmt, wir haben keinen eigenen (linux) kernel
[22:21] <+n00kie> dzafez_ConCode: Ist aber nicht zwingend notwendig.
[22:21] < dzafez_ConCode> __20h__ nicht wie Mandrake RH
[22:21] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: hmmm ... eigenartig, normalerweise werden i586 build gemacht
[22:22] < dzafez_ConCode> Es gibt einfach zu wenige targets als .iso
[22:23] <+Be-El> dzafez_ConCode: ich schaetze mal, sobald 2.0 fertig ist werden es auch mehr images werden
[22:23] < dzafez_ConCode> Ich würde einige Sachen gerne einfachmal ausprobieren
[22:23] < dzafez_ConCode> (Ohne eigendes neucompilen)
[22:23] <+tcr> __20h__: Ehm, ??? dir ist die Bedeutung von Derivat schon bekannt?! Irgendwie reden wir hier aneinander vorbei
[22:23] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: mit 2.0 wird alles anders :)
[22:23] < dzafez_ConCode> *hoff*
[22:23] <+Be-El> tcr: nennen wir es mal GNU/Linux derivat
[22:24] <+Be-El> chaosmaster: welche architektur/optimierung brauchst du denn ?
[22:24] <+chaosmaster> Be-El: p3 und athlon
[22:25] <+n00kie> Naja Be-El
[22:25] <+tcr> Be-El: Und? Ein Derivat ist ein Sprößling, d.h. ein 'By-Product' -- ROCK Linux ist demnach kein Derivat von Linux
[22:25] <+n00kie> Aber ich finde es sollte nicht so viele Targets geben
[22:25] <+n00kie> die Maintargets reichen
[22:25] <+chaosmaster> n00kie: meinst du isos?
[22:25] <+n00kie> Jo
[22:25] <+chaosmaster> n00kie: wieso nicht?
[22:25] <+n00kie> Man soll sich ja selbst das System nach seinem Wuenschen machen
[22:26] <+chaosmaster> n00kie: desktop und generic werden auf jeden fall angeboten, rescue sollte als "mittelgroß" auch noch hinzukommen
[22:26] <+n00kie> Deshalb sind die Maintargets eine sehr gute Auswaehl ?
[22:26] < rxr> n00kie: jups - wieso nicht? ein wenigge MB großes Router target das man wie cisco router verwenden kann, oder eine floppy firewall? Oder live-cd ...
[22:26] < rxr> chaosmaster: wir haben seit gestern ein minimal target ...
[22:27] <+chaosmaster> rxr: ich bin auf dem laufenden :)
[22:27] <+n00kie> Naja, mit Maintargets meiner ich: Desktop, Generic, Rescue, Minimal (!) und Router
[22:27] <+chaosmaster> n00kie: das sind ja fast alle ;)
[22:27] <+n00kie> Eben, warum eigentlich noch mehr ?
[22:27] <+n00kie> LiveCD ist uebrigens eine gute Idee
[22:27] <+chaosmaster> n00kie: weil noch mehr hinzu kommen und wir wollen sie alle
[22:28] <+n00kie> Wie du meinst
[22:28] <+chaosmaster> ====== Frage: wer hat jetzt Lust auf ROCK bekommen?
[22:29] < dzafez_ConCode> ich
[22:29] <+daja77> ah gut
[22:29] <+n00kie> Immmerhin :-)
[22:29] <+chaosmaster> ich sehe 33 Leute im Chat - wo sind die anderen? Konnte wenigstens aufgeklärt werden?
[22:29] < __20h__> Mein Testrechner wird wohl wieder Win2003Ent. erhalten.
[22:29] <+n00kie> Ich hoffe es.
[22:30] < butch> jo, bisl  :)
[22:30] < butch> wenn testrechner bereit steht werd ichs testen
[22:30] < dzafez_ConCode> Ich brauch nur ne HD
[22:30] < butch> n00kie kann ich ja zur not fragen, is ja in meinem channal
[22:30] < dzafez_ConCode> ich will dieses Samba Target
[22:31] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: wartest du auf den oder willst du ihn selber machen? würde mich nämlich auch interessieren
[22:31] < dzafez_ConCode> und ich hab auch noch 100 andere Ideen für targets und möchte die gerne als .iso für alle machen.
[22:31] <+n00kie> Naja
[22:31] < dzafez_ConCode> samba will ich selber machne
[22:32] <+n00kie> Man koennte ja NFS & Sambaserver als ein Target machen?
[22:32] < dzafez_ConCode> hm
[22:32] <+tcr> dzafez_ConCode: Genau das ist der Zweck von Rock Linux!
[22:32] <+chaosmaster> n00kie: also eher fileserver?!
[22:32] <+n00kie> chaosmaster: Genau
[22:32] < dzafez_ConCode> also mit samba siehts wie folgt aus
[22:32] <+n00kie> Ein Fileserver Target
[22:32] <+n00kie> Samba alleine ist doch etwas mager?
[22:32] <+tcr> dzafez_ConCode: Intern soll ein einem nützen eine Distribution zusammenzustellen, damit diese dann _unabhängig_ von ROCK Linux vertrieben werden kann
[22:32] < dzafez_ConCode> mike 1 hat mir schonmal gesagt er hätte es auch auf seinem Wunschzettel!
[22:32] <+chaosmaster> hat hier jemand novell im netz? dieser mars wäre auch noch eine idee
[22:33] < dzafez_ConCode> und wenn einer von uns soweit ist machen wir das target evtl zusammen
[22:33] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: mit samba 3.0 wird das sicher ein leckerbissen
[22:34] <+n00kie> Ich faende ein "LAMPSSH" Target waere eine gute Idee
[22:34] < dzafez_ConCode> ich überleg noch ob swat wirklich dabei sein muss. gibbet das als package?
[22:34] <+tcr> dzafez_ConCode: Arbeite dich ein, und machen einen ersten Versuch. Wenn der erstmal ist, wirst du schon genug Vorshläge erhalten
[22:34] <+Be-El> wie waer es mit einem "abstrakten" server-template, das nur fuer samba/novell etc spezialisiert werden muss
[22:34] <+chaosmaster> n00kie: nö - lamp ja, aber ssh als extra wunsch? das kann ich doch einfach selber hinzufügen .... oder ist sogar standard :)
[22:34] < dzafez_ConCode> an LAMP ist Mike1 auch noch dran glaub ich (bald irgendwann) ssh versteht sich von alleine
[22:35] <+n00kie> chaosmaster: Nicht immer
[22:35] <+n00kie> Aber SSH ist wichtig, zur administration :)
[22:35] < __20h__> n00kie, ja ich bevorzuge Win2003 vor Linux.
[22:35] < dzafez_ConCode> ich bin so einer der die Grafikkarte nach der grundinstallation ausbaut
[22:35] <+chaosmaster> n00kie: versteht sich von selbst - deswegen muß das nicht in ein extra target
[22:36] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: ;)
[22:36] < dzafez_ConCode> ?Ihr kennt die story vom eingebauten novellserver?
[22:36] <+n00kie> jo chaosmaster
[22:36] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: nö .... <horch>
[22:37] <+chaosmaster> übrigens: ist mir gerade eingefallen - jemand wollte mal die "halted firewall" als target implementieren - kennt ihr die?
[22:37] < dzafez_ConCode> Es gab mal ne Firma die musste wegen software redesign ne umstrukturierung im unternehmen machen. Nun gab es einen Novel-Server, der einfach nichts anderes machte als zu funktionieren und
[22:37] < dzafez_ConCode> files zu serven
[22:38] < saintjoe> Novell ist ne Klasse Sache :)
[22:38] < dzafez_ConCode> keiner wusste wo der stand, nach langer suche hat man festgestellt, dass er eingemauert wurde (aus versehen)
[22:38] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: ;)
[22:38] <+daja77> *aargh*
[22:38] < dzafez_ConCode> man hat Ihn einfach weiter laufen lassen!!!
[22:39] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: mit linux geht das auch - wenn mein server nicht vor mir stehen würde, hätte ich ihn auch vergessen :)
[22:39] < dzafez_ConCode> ;)
[22:39] < _NULL_> O_o
[22:39] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: noch schlimmer war, als ich mir eine neue platte geholt hab und die einbauen wollte, wobei ich erst da gestgestellt hab, wie viel schon drin waren ...
[22:40] < rxr> ich habe bisher zwar nur gehoehrt das novel instabil ist, ... aber sonnt ...
[22:40] < CmdKeen_RadioMod> novell läuft sehr stabil
[22:40] < dzafez_ConCode> OK falls Chaosmaster und daja77 ... mir zustimmen, würde ich den offiziellen Teil dieses gelungenden Abend gerne beenden.
[22:40] < CmdKeen_RadioMod> bei uns laufen selbst 3 Novell 5.5er
[22:41] < dzafez_ConCode> bitte um votum
[22:41] < dzafez_ConCode> wegen logging
[22:41] < dzafez_ConCode> kann hier eigendlich enden
[22:41] <+chaosmaster> dzafez_ConCode: die gespräche können gerne noch auslaufen, doch so richtig rock bezogene fragen kommen kaum noch ... scheint wohl erfolgreich gewesen zu sien .... oder haben wir alle vergrault?!
[22:41] <+daja77> dzafez_ConCode: ok beenden wir das ganze, da rocklinux ja nicht mehr thema ist
[22:41] < martin> Ja, man sollte die Log-Datei hier abschließen ...
[22:41] < rygar> daja77: ne, nich vergrault :)
[22:42] < dzafez_ConCode> nur nen klares MArking für den log
[22:42] <+daja77> rygar: willst Du mal testen?
[22:42] < rygar> Mike1: erklaert mir schon was ich zu tun hab :)